Letztes Update am Mo, 23.12.2013 11:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Italiener kollidierte in Innsbruck mit Linienbus

Der Lenker wendete in der Höttinger Au seinen Pkw trotz Sperrlinie und übersah dabei den Bus der Linie O.



Innsbruck – Um kurz vor 10 Uhr stieß am Montag in der Höttinger Au in Innsbruck der Pkw eines Italieners mit einem Bus der Linie O zusammen. Laut dem sachbearbeitenden Polizisten in der Verkehrsinspektion Wilten war der Italiener in Fahrtrichtung Westen unterwegs, als er sein Auto trotz Sperrlinie wenden wollte.

Dabei dürfte der Lenker einen Linienbus übersehen haben, der auf der mittleren Spur in dieselbe Richtung unterwegs war, wodurch es zur Kollision kam. Ersten Informationen zufolge wurden die Freundin und das Kind des Italieners, die im Pkw mitfuhren, leicht verletzt. Alle Businsassen blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.