Letztes Update am Fr, 24.01.2014 06:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vorarlberg

Snowboarder musste nach Unfall in Vorarlberg reanimiert werden

Ein 35-jähriger Niederländer überschlug sich mehrfach.



Bregenz – Ein 35-jähriger Snowboarder aus den Niederlanden hat sich am Mittwoch bei einem Unfall im Kleinwalsertal schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann überschlug sich bei einem Sturz mehrfach und blieb regungslos liegen. Die Pistenrettung musste den Mann reanimieren. Er wurde per Hubschrauber in die Klinik nach Kempten (Allgäu) geflogen, informierte die Vorarlberger Polizei.

Der Mann war gegen 13.15 Uhr mit seinem Snowboard auf einer Piste im Skigebiet Kanzelwand bei Mittelberg unterwegs. Er wollte in einem flachen Pistenabschnitt mit hoher Geschwindigkeit über den Rand in den freien Skiraum einfahren. Dabei wurde sein Board von einer Unebenheit abgestoppt, und der Urlauber überschlug sich. Er stürzte rund neun Meter weit und kam im Schnee zu liegen. Laut Augenzeugen des Unfalls wurde sein Hals beim Aufprall stark abgeknickt. Zu seinem Gesundheitszustand gab es vorerst keine weiteren Angaben. (APA)