Letztes Update am Do, 26.02.2015 10:18

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Von Navi fehlgeleitet: Urlauber in Salzburg aus Graben geholt

Neun Touristen aus Malaysia fuhren am Mittwoch in der Nähe von Salzburg – vom Navigationsgerät fehlgeleitet – einen steil abfallenden Güterweg hinunter. Die Feuerwehr zog den Kleinbus zurück auf die Bundesstraße.

Symbolbild.

© REUTERS/FABRIZIO BENSCHSymbolbild.



Koppl – Das Navigationssystem eines Leihwagens hat neun Urlauber in Koppl bei Salzburg gestern, Mittwoch, in die Irre geführt. Die Touristen aus Malaysia wurden bei der Anreise zu ihrer Unterkunft von der Wolfgangsee-Bundesstraße auf einen steil abfallenden Güterweg in einen Graben geleitet. Die Feuerwehr legte an ihrem Allrad-Löschfahrzeug Schneeketten an und zog den Kleinbus zurück auf die B159.

Kurz vor Mitternacht hatte der besorgte Quartiergeber der Urlauber die Polizei alarmiert. Diese setzte die Berge-Aktion beim „Alterbach“ in Guggenthal in Gang. Das Vertrauen in das Navi war allerdings restlos erschöpft: Der Besitzer der Pension zeigte seinen Gästen den richtigen Weg. (APA)