Letztes Update am Do, 25.08.2016 18:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Imst

Versicherungsbetrug: Schweizer meldete Motorrad als gestohlen

Ein Schweizer Staatsbürger versuchte seine Versicherung zu betrügen, indem er bei der Polizei in Imst angab, sein Motorrad sei gestohlen worden.

(Symbolfoto)

© Böhm(Symbolfoto)



Imst – Ein 39-jähriger Schweizer erstattete am Donnerstag in der Früh auf der Polizeiinspektion Imst eine Anzeige. Er gab an sein Motorrad sei in Imst in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gestohlen worden.

Bei den durchgeführten Ermittlungen verstrickte sich der 39-Jährige in Widersprüche und gestand schließlich eine falsche Anzeige erstattet zu haben um von der Versicherung den Schaden ersetzt zu bekommen. Der Mann wird nun wegen des Verdachtes der Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung sowie versuchtem schweren Betrug an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

(Symbolfoto)Drogenhandel
Drogenhandel

„Obsthandel“: Bande lieferte in Wien Kokain per Taxi

Bei Hausdurchsuchungen wurden fast 300.000 Euro Erlös aus dem kriminellen „Obstgeschäft“ entdeckt. Die Bande lieferte das Kokain auf Bestellung per Taxi.

Die Unglücksstelle am Galzig bei St. Anton.Epileptischer Anfall
Epileptischer Anfall

Staatsanwaltschaft prüft Hubschrauber-Unfall in St. Anton

Der Pilot soll durch einen epileptischen Anfall am Galzig bei St. Anton die Kontrolle über den Notarzt-Hubschrauber verloren haben.

SymbolbildBezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Mehrere Tausend Euro in Kufsteiner Pflegeheim gestohlen

Eine 25-jährige Mitarbeiterin stahl zwischen Juli 2018 und April 2019 immer wieder Bargeld aus den Zimmern. Die Polizei konnte sie nun überführen.

(Symbolfoto)Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Lkw-Fahrer beschädigte in Schönberg Schrankenanlage und fuhr davon

Auf der Brennerautobahn bei der Hauptmautstelle Schönberg riss der Lenker die Anlage komplett aus der Verankerung.

Die Polizei fahndete am Abend nach einem Mann.Frankreich
Frankreich

Mindestens 13 Verletzte bei Explosion in Lyon, Anti-Terror-Fahnder ermitteln

Bei einer Explosion mitten in der Innenstadt von Lyon wurden mehrere Menschen verletzt. Die Polizei fahndet mit einem Foto nach einem Tatverdächtigen.

Weitere Artikel aus der Kategorie »