Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 23.09.2016


Exklusiv

Krankenpflegerin klagt Kufsteiner Spital

Brisanter Prozess am Gericht: Eine Pflegerin wirft einem Spital vor, den Datenschutz verletzt zu haben. Kein Einzelfall, wie die Akten der Datenschutzbehörde zeigen.

Eine Krankenschwester beschwert sich über unberechtigte Zugriffe auf ihre Patientendaten.

© APAEine Krankenschwester beschwert sich über unberechtigte Zugriffe auf ihre Patientendaten.



Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Die Verhandlung am Innsbrucker Landesgericht war schnell vorbei: „Es macht Sinn, den Ausgang der anderen Verfahren abzuwarten“, erklärte Richterin Nina Rofner Mittwochnachmittag 30 Minuten nach Prozessbeginn – Fortsetzung auf unbestimmte Zeit verschoben. Damit bleibt vorerst offen, ob die Klägerin, eine Unterländer Krankenpflegerin, Anspruch auf Schadenersatz hat. Schmerzensgeld, das die Schwester von ihrem Arbeitgeber, dem Kufsteiner Krankenhaus, einfordert. Der in Hinblick auf die ELGA-Einführung durchaus brisante Grund: Verletzung des Datenschutzes.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden