Letztes Update am Mo, 16.04.2018 15:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Mit Eisenkugeln Heckscheibe von fahrendem Pkw in Imst zerstört

Nachdem Polizisten in Imst die beiden Beschuldigten ausfindig gemacht hatten, fanden sie in deren Wohnung auch Drogen und Suchmittelutensilien.

© Polizei ImstDiensthund „Cody“ mit den sichergestellten Gegenständen.



Imst – Mit einer Steinschleuder und Eisenkugeln schossen zwischen 31. März und 4. April auf einer stark frequentierten Straße in Imst vermutlich ein 22-jähriger Lette und ein 20-jähriger Ukrainer auf Verkehrstafeln und Schaufenster. Diese wurden dabei zwar nicht beschädigt, die Heckscheibe eines fahrenden Pkw hingegen zerbrach.

Die Polizei konnte den Ukrainer und den Letten als Beschuldigte ausforschen und stellte in deren Unterkunft Eisenkugeln und zwei Steinschleudern sicher.

Diensthund „Cody“ wurde außerdem noch auf mehrere Gramm Marihuana, Cannabisharz und Suchtmittelutensilien aufmerksam. Die Männer hatten die Drogen in einem Ofen und hinter einer Holzverkleidung versteckt.

Die beiden werden unter anderem wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit angezeigt. (TT.com)