Letztes Update am Fr, 26.10.2018 07:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Probeführerscheinbesitzerin rast mit 129 km/h durch Kundl

Die junge Lenkerin wurde von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Nach Abzug der Messtoleranz war sie um 75 km/h zu schnell.

Symbolfoto.

© TT / Thomas BoehmSymbolfoto.



Kundl – Nicht lange Freude an ihrem Probeführerschein konnte eine 18-jährige Einheimische aus dem Unterland genießen: Sie wurde bei einer massiven Geschwindigkeitsübertretung von der Polizei erwischt. Die 18-Jährige war am Donnerstag gegen 22 Uhr auf der Tiroler Straße unterwegs, als sie in die Radarfalle der Polizei tappte – und das nicht zu knapp.

Sie war im Ortsgebiet statt der erlaubten 50 km/h mit 129 km/h erwischt worden, nach Abzug der Messtoleranz also um 75 Stundenkilometer zu schnell.

Konsequenz: Die junge Frau musste ihren Schein noch an Ort und Stelle abgeben und darf sich auf eine Anzeige einstellen. (TT.com)