Letztes Update am Sa, 27.10.2018 19:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Trickbetrüger erleichterten Tiroler Firma um fünfstellige Summe

Betrüger verschafften sich Zugang zu dem Mail-Account einer Tiroler Firma und deren chinesischen Zuliefererfirma. Dann griffen sie in einen Zahlungsvorgang ein und sorgten dafür, dass das Geld auf ihrem Konto landete.

(Symbolfoto)

© dpa(Symbolfoto)



Schwaz – Einem geschickten Trickbetrug ist in den vergangenen Wochen eine Tiroler Firma aufgesessen. Die Täter gingen dabei so geschickt vor, dass der Betrug nicht rechtzeitig erkannt wurde.

Wie die Polizei beschreibt, verschafften sich die Täter Zugang zu dem Mail-Accounts der Firma sowie der chinesischen Zuliefererfirma. Zwischen den beiden Firmen war bereits seit längerem tatsächlich die Zahlung einer fünfstelligen Summe vereinbart worden. Die Täter schickten also der Tiroler Firma unter dem Namen der chinesischen Firma eine Zahlungsaufforderung – mit dem Hinweis, dass die Bankverbindung geändert habe werden müssen. Grundsätzlich verdächtig. Nur: Zwischen den beiden Firmen war bereits einmal vor sechs Monaten vereinbart worden, das Konto zu wechseln. Deshalb schöpften die Tiroler offenbar auch keinen Verdacht.

Die Polizei beschreibt weiter, dass die Art und Weise der E-Mails „täuschend echt“ gewesen sei, ebenso wie die Absenderadresse. Teilweise wurden sogar als Anhang übermittelte .pdf Dateien durch die Täter verfälscht. Letztendlich überwies also die Tiroler Firma die vereinbarte fünfstellige Firma – ohne es zu wissen auf das Konto der Täter. (TT.com)