Letztes Update am Mi, 07.11.2018 14:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

Tiroler Fleisch-Dieb in Florida von Sheriff geschnappt

Der 23-Jährige soll am dortigen Oktoberfest nach der Sperrstunde eingebrochen und sich über das Fleisch hergemacht haben. Ende November muss sich der Tiroler vor Gericht verantworten.

© pixabay(Symbolbild)



Florida – Einen Beitrag zur Festigung des Stereotyps über Österreicher hat ein Tiroler im US-Bundesstaat Florida geleistet: Laut Medienberichten wurde der 23-Jährige in der Küstenstadt Cape Coral von einem Polizisten geschnappt, nachdem er am dortigen Oktoberfest nach der Sperrstunde eingebrochen und sich über Fleischgerichte hergemacht hatte. Stilecht soll er dabei mit einer Lederhose bekleidet gewesen sein.

Auch ein Essensstand mit dem Namen „Schnitzel House“ war am 27. Oktober beim Oktoberfest vertreten. Offenbar dürfte den gebürtigen Tiroler nach der Sperrstunde noch der Heißhunger gepackt haben. Der 23-Jährige soll nämlich kurzerhand eingebrochen sein und Fleischgerichte vertilgt haben. Insgesamt hätte Fleisch im Wert von 75 Dollar (65,63 Euro) weggeworfen werden müssen, weil es teilweise gegessen wurde, hieß es.

Ein hauptberuflicher Polizist, der auf dem Oktoberfest als Security arbeitete und gegen 1.40 Uhr seinen Kontrollgang absolvierte, bemerkte er eine zerbrochen Fensterscheibe. Der Tiroler wollte sich noch aus dem Staub machen, wurde aber vom Polizisten geschnappt.

Identifiziert wurde er anhand seines österreichischen Führerscheins. Ende November muss sich der 23-Jährige, der für eine Kaution von 8000 Dollar auf freien Fuß gesetzt wurde, unter anderem wegen Einbruchs, Diebstahls und Sachbeschädigung verantworten. (APA, TT.com)