Letztes Update am Mi, 07.11.2018 18:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


New York

Jury für Prozess gegen Drogenboss „El Chapo“ steht

Staatsanwaltschaft und Verteidigung haben am Mittwoch in New York sieben Frauen und fünf Männer als Geschworene im Prozess um den mexikanischen Drogenboss „El Chapo“ ausgewählt.

© AFPBrooklyn Federal Court in New York.



New York – Die Jury für den Prozess gegen den ehemaligen mexikanischen Drogenboss Joaquin „El Chapo“ Guzman steht. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hätten am Mittwoch am Gericht in New York sieben Frauen und fünf Männer als Geschworene ausgewählt, berichteten US-Medien. Vier Frauen und zwei Männer dienen als Ersatzjuroren.

Aus Sicherheitsgründen sollen die Geschworenen anonym über das Schicksal von Guzman entscheiden. Dutzende potenzielle Juroren waren seit Montag an dem Gericht im New Yorker Stadtteil Brooklyn befragt worden.

Kommenden Dienstag soll der Prozess mit den Eröffnungsplädoyers losgehen. Die US-Justiz wirft „El Chapo“ unter anderem Drogenhandel, Geldwäsche und das Führen einer kriminellen Organisation - des mexikanischen Drogenkartells Sinaloa - vor. Er soll tonnenweise Kokain und Heroin in die USA geschmuggelt und damit Milliarden verdient haben. Zudem soll der 61-Jährige für bis zu 3.000 Morde verantwortlich sein.

Guzman, der einst als mächtigster Drogenhändler der Welt galt, sitzt seit seiner Auslieferung an die USA im Jänner 2017 in einem Hochsicherheitsgefängnis in New York. Ihm droht lebenslange Haft. Die Todesstrafe ist nach einer Einigung zwischen Mexiko und den USA ausgeschlossen. Das Verfahren wird nach Einschätzung von Richter Brian Cogan mehrere Monate dauern. (APA/dpa)