Letztes Update am Di, 20.11.2018 07:40

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreich

Versuchte Vergewaltigung einer 17-Jährigen im Bezirk Vöcklabruck

Der Betrunkene wollte über eine 17-Jährige herfallen und schlug ihr mehrfach ins Gesicht. Zwei mutige Zeugen griffen aber ein und hielten den Teenager bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Symbolbild.

© APASymbolbild.



Vöcklabruck – Im Bezirk Vöcklabruck ist eine 17-Jährige in der Nacht auf Sonntag Opfer einer versuchten Vergewaltigung geworden. Die junge Frau war gegen 4.20 Uhr auf dem Nachhauseweg, als sie auf offener Straße von einem ebenfalls 17-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck angesprochen wurde, wie die Polizei am Montagabend mitteilte.

Nachdem die junge Frau ihm mitteilte, dass er sie in Ruhe lassen soll und nach ihrem Handy griff, wurde sie von dem offensichtlich stark alkoholisierte Verdächtigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen, bis sie auf dem Boden zu liegen kam. Danach sei sie vom Täter gewürgt worden, bis sie das Bewusstsein verlor, hieß es. Ein 29-jähriger und eine 23-Jährige, die sich ebenfalls auf dem Weg nach Hause befanden, hörten die Hilfeschreie des Opfers und eilten zur Hilfe.

Beschuldigter konnte sich nicht erinnern

Der 29-Jährige rannte dem flüchtenden Täter hinterher und fixierte diesen, als der Täter stolperte. Weitere aufmerksam gewordene Anrainer verständigten daraufhin die Einsatzkräfte der Rettung und der Polizei. Der mutmaßliche Täter wurde im Anschluss von zwei Polizeibeamtinnen festgenommen.

Der Beschuldigte gab bei seiner Einvernahme an, sich an nichts erinnern zu können, da er so betrunken gewesen sei. Das Opfer konnte bisher noch nicht einvernommen werden, da es sich immer noch in stationärer Behandlung im Krankenhaus befindet. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 17-Jährige in die Justizanstalt Wels eingeliefert. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die Schießerei ereignete sich in einer Straßenbahn. Am frühen Nachmittag veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto.Niederlande
Niederlande

Schüsse in Straßenbahn in Utrecht: Drei Tote, Täter auf der Flucht

Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in der niederländischen Stadt Utrecht Schüsse. Drei Menschen werden getötet, neun weitere zum Teil schwer verletzt. Nun ...

Kriminaltechniker sichern Spuren auf dem Boden an einem Waldgebiet im Landkreis Oder-Spree.

Deutschland
Deutschland

15-jährige Rebecca genau ein Monat vermisst: Bootseinsatz beendet

Suchaktionen, 1500 Hinweise und trotzdem keine heiße Spur: Die Polizei tappt im Fall der in Berlin verschwundenen 15-jährigen Schülerin weiterhin im Dunkeln.

SymbolfotoKitzbühel
Kitzbühel

Einbrecher plündern Tresor der Bergbahn Waidring

In Waidring kam es in der Nacht auf Montag zu einem Einbruch. Im Gebäude der Waidringer Bergbahn plünderten Räuber einen Tresor. Die Polizei sucht jetzt nach ...

Unbekannte Vandalen haben in einem Haus in Wattens eine Spur der Verwüstung hinterlassen.Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Blinde Zerstörungswut: Unbekannte verwüsteten Haus in Wattens

Die Unbekannten stiegen vermutlich in den vergangenen zwei Wochen in das Haus in Wattens ein. Sie verwüsteten das Parterre und den Keller und warfen Einricht ...

Nach dem tötlichen Messerattacke kam es in Chemnitz und anderen ostdeutschen Städten zu - teils gewalttätigen - Protesten.Justiz und Kriminalität
Justiz und Kriminalität

Chemnitz-Prozess: Vereidigung zweifelt an Unabhängigkeit des Gerichts

Der Totschlag-Prozess gegen einen Asylbewerber aus Syrien beginnt wie erwartet mit einem Antrag der Verteidigung. Sie hat Zweifel daran, dass das Verfahren f ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »