Letztes Update am Fr, 23.11.2018 09:53

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Justiz und Kriminalität

Tausende Kinderpornos bei Kärntner sichergestellt

Der 34-jährige Kärntner bei dem die Kinderpornos sichergestellt wurden, hatte noch vor wenigen als Kinderbetreuer gearbeitet.

(Symbolbild)

© iStock(Symbolbild)



Klagenfurt – Die Polizei hat bei einem 34-jährigen Kärntner mehrere 1000 Kinderpornos sichergestellt. Richard Pikl von der Klagenfurter Polizei bestätigte am Freitag auf APA-Anfrage einen entsprechenden Bericht der Kronen Zeitung, wonach der Mann bis vor einigen Monaten als Kinderbetreuer gearbeitet hatte.

Wie Pikl sagte, sei ein erster Hinweis auf den 34-Jährigen vom Bundeskriminalamt gekommen. Nach ersten Vorerhebungen habe es dann eine Hausdurchsuchung gegeben, bei der die Kinderpornos auf mehrere Datenträgern sichergestellt wurden. Der 34-Jährige hat selbst eine Zahl von etwa 5000 Dateien angegeben, die er von verschiedenen einschlägigen Plattformen im Internet bezogen habe. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. (APA)




Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Kriminaltechniker sichern Spuren auf dem Boden an einem Waldgebiet im Landkreis Oder-Spree.

Deutschland
Deutschland

15-jährige Rebecca genau ein Monat vermisst: Bootseinsatz beendet

Suchaktionen, 1500 Hinweise und trotzdem keine heiße Spur: Die Polizei tappt im Fall der in Berlin verschwundenen 15-jährigen Schülerin weiterhin im Dunkeln.

SymbolfotoKitzbühel
Kitzbühel

Einbrecher plündern Tresor der Bergbahn Waidring

In Waidring kam es in der Nacht auf Montag zu einem Einbruch. Im Gebäude der Waidringer Bergbahn plünderten Räuber einen Tresor. Die Polizei sucht jetzt nach ...

Die Schießerei ereignete sich in einer Straßenbahn. Am frühen Nachmittag veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto.Niederlande
Niederlande

Terroralarm in Utrecht: Polizei fahndet nach 37-Jährigem

Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. In der Prov ...

Unbekannte Vandalen haben in einem Haus in Wattens eine Spur der Verwüstung hinterlassen.Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Blinde Zerstörungswut: Unbekannte verwüsteten Haus in Wattens

Die Unbekannten stiegen vermutlich in den vergangenen zwei Wochen in das Haus in Wattens ein. Sie verwüsteten das Parterre und den Keller und warfen Einricht ...

Nach dem tötlichen Messerattacke kam es in Chemnitz und anderen ostdeutschen Städten zu - teils gewalttätigen - Protesten.Justiz und Kriminalität
Justiz und Kriminalität

Chemnitz-Prozess: Vereidigung zweifelt an Unabhängigkeit des Gerichts

Der Totschlag-Prozess gegen einen Asylbewerber aus Syrien beginnt wie erwartet mit einem Antrag der Verteidigung. Sie hat Zweifel daran, dass das Verfahren f ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »