Letztes Update am Sa, 08.12.2018 08:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Krankenhausreif geschlagen: Mehrere blutige Streitereien in Innsbruck

In Pradl wurde ein 15-Jähriger am Freitag niedergeschlagen. In der Innsbrucker Altstadt wurden zwei Männer mit einer Glühweintasse und einer Bierflasche attackiert.

© pixabay(Symbolbild)



Innsbruck – Ein 15-Jähriger ist am Freitagnachmittag im Innsbrucker Stadtteil Pradl derart attackiert worden, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ein Unbekannter hatte den ausländischen Jugendlichen auf einem Gehsteig mit Schlägen gegen Gesicht und Körper verletzt, sodass er in das Fenster eines Gebäudes stürzte. Dabei ging laut Polizei die äußere Scheibe der Doppelverglasung zu Bruch. Zu der Auseinandersetzung war es gegen 17 Uhr gekommen.

Zweieinhalb Stunden später kam es in einem Lokal in der Innsbrucker Altstadt zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 20-jähriger Mann eine Glühweintasse auf den Kopf bekam. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Das 20-jährige Opfer musste mit Schnittverletzungen in die Klinik gebracht werden.

Gegen 1.35 Uhr dann die nächste Attacke in der Altstadt. Ein 24-jähriger Deutscher schlug einem 22-jährigen Innsbrucker mit einer Bierflasche auf den Kopf. Der Deutsche flüchtete aus dem Lokal, konnte aber von der Polizei festgenommen werden. Das Opfer wurde ebenfalls mit der Rettung in die Klinik gebracht. (TT.com)