Letztes Update am Di, 15.01.2019 15:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Osttirolerin von Telefonbetrügern um mehr als 1000 Euro abgezockt

Im Lauf des Gesprächs gelang es dem Täter, via Fernzugriff auf dem Computer der Frau Überweisungen im Onlinebanking durchzuführen. Über 1000 Euro wurden abgebucht.

Symbolbild.

© PantherMediaSymbolbild.



Lienz – Auf dreiste Betrüger ist eine Osttirolerin Ende vergangener Woche hereingefallen: Die Frau hatte sich in einem zweieinhalbstündigen Gespräch am Telefon von den Unbekannten einwickeln lassen und schließlich unwillentlich Transaktionen für Internetbanking möglich gemacht. Die Betrüger konnten aus der Ferne mehrere Abbuchungen über den Computer der Frau tätigen und ihr so einen vierstelligen Eurobetrag vom Konto stehlen.

Laut Polizei wurde die 55-Jährige am Samstag zunächst auf ihrem Festnetztelefon von einer Frau angerufen, die ihr in sehr schlechtem Englisch zu erklären versuchte, dass sie eine Mitarbeiterin von Microsoft sei und ein Problem vorliege. Irgendwann reichte die Anruferin das Telefon an einen Mann weiter, der in sehr gutem Englisch die Erklärungen näher ausführte. Er redete rund zweieinhalb Stunden auf die Osttirolerin ein und erklärte ihr, dass ihr Computer nicht mehr ausreichend vor Hackerangriffen gesichert sei.

Schließlich hatte der Betrüger die Frau, wo er sie haben wollte: Es gelang ihm via Fernzugriff, mehrere Transaktionen im Onlinebanking-Programm der Tirolerin durchzuführen. Es entstand ein Schaden von über 1000 Euro. (TT.com)