Letztes Update am Mo, 04.02.2019 06:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Betrunkener versetzte Polizisten in Seefeld Faustschlag und Fußtritt

Der 21-Jährige stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Zuvor hatte der junge Mann durch aggressives Verhalten in einem Hotel auf sich aufmerksam gemacht.

Symbolfoto.

© Thomas BöhmSymbolfoto.



Seefeld – Gleich mehrere schwere Vergehen ließ sich am Sonntagmorgen ein 21-jähriger Tiroler zu Schulden kommen. Der junge Mann machte zunächst gegen 7.30 Uhr durch aggressives Verhalten in einem Hotel in Seefeld auf sich aufmerksam, woraufhin die Polizei alarmiert wurde. Die Beamten trafen ihn auf dem Bahnhofvorplatz an. Der 21-Jährige wurde immer aggressiver und beschimpfte die Polizisten lautstark. Nachdem er trotz wiederholter Aufforderungen keine Anstalten machte, sich zu beruhigen, wurde er festgenommen.

Auf Polizeistation randaliert und Schläge ausgeteilt

Auf der Polizeiinspektion Seefeld setzte der Mann sein aggressives Verhalten fort. Er beschimpfte die Beamten, warf Prospekte auf den Boden und riss einen Regenschirmständer von der Wand. Mit Körperkraft musste er überwältigt und in den Verwahrungsraum der Polizeistation gebracht werden. Bei der Personendurchsuchung fanden die Polizisten Drogen, woraufhin der Mann sich heftig zur Wehr setzte. Er versetzte einem Beamten einen gezielten Faustschlag ins Gesicht, einem anderen einen Fußtritt gegen den Kopf. Trotz der heftigen Gegenwehr konnten die Polizisten ihn abermals überwältigen.

Bei der weiteren Untersuchung stellte sich heraus, dass der 21-Jährige unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Innsbruck gebracht und wegen schwerer Körperverletzung, versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt, Sachbeschädigung sowie nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.