Letztes Update am Do, 07.02.2019 13:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tödliche Messerattacke in Vorarlberg

„Kaltblütiger Mord“ in Dornbirn: Verdächtiger zeigte „keine Reue“

Nach der tödlichen Messerattacke in Dornbirn wurde weitere Details zur Tat bekannt. Aktuell laufen die Einvernahmen des Tatverdächtigen und der Zeugen. Innenminister Kickl zeigte sich „entsetzt“ und kündigte auch auf Bestreben von Vorarlbergs LH Wallner eine „genaue Analyse“ des Falles an. Sicherheitskonzepte sollen überarbeitet werden.