Letztes Update am Di, 12.03.2019 18:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schlägereien

20-Jähriger schlug Mann in Kufstein mit Stahlrohr ins Gesicht

Bei einer Auseinandersetzung in Kufstein wurde ein 47-Jähriger schwer im Gesicht verletzt. In Sölden prügelten indes ein Deutscher und ein Niederländer – mit schweren Folgen für letzteren.

(Symbolfoto)

© Jan Hetfleisch(Symbolfoto)



Kufstein, Sölden – Bereits in der Nacht auf vergangenen Samstag kam es in Kufstein gegen 2.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 20-jährigen und einem 47-jährigen Österreicher. Der 20-Jährige schlug seinem Kontrahenten dabei mit einem Stahlrohr ins Gesicht, wobei sich der 47-Jährige einen Nasenbeinbruch zuzog. Eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Innsbruck wird erstattet.

Niederländer erlitt schwere Kopfverletzungen

Am Abend des selben Tages kam es auch in Sölden zu einer schweren Schlägerei. Nach intensiven Ermittlungen konnte der Sachverhalt aufgeklärt werden, wie die Polizei Sölden am Dienstag mitteilte.

Gegen 20 Uhr war es vor einem Imbissstand wegen eines Streits um die Warteposition zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 36-jährigen Deutschen und einem 29-jährigen Niederländer gekommen. Dabei schlugen beide Kontrahenten jeweils mit Fäusten auf das Gesicht des anderen ein. Der 29-Jährige wurde am Kopf und im Gesicht schwer verletzt. Laut Auskunft des behandelten Arztes erlitt er einen doppelten Kieferbruch, ein Schädelhirntrauma und einen verschobenen Nasenbeinbruch. Auch in diesem Fall folgt eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft. (TT.com)