Letztes Update am Di, 19.03.2019 11:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Uni-Bestechungsskandal

„Normalo“-Mutter in Rage: Loughlin und Huffman auf Milliarden verklagt

Lori Loughlin und Felicity Huffman sind tief in den US-Uni-Bestechungsskandal verwickelt. Die Angelegenheit könnte ihnen teuer zu stehen kommen. Eine andere Mutter reicht jetzt eine Milliarden-Klage ein.

Lori Loughlin und Felicity Huffmann sind unter den fast 50 Verdächtigen, die ihren Kindern mit viel Geld den Zugang zu Elite-Unis erkauft haben sollen.

© dpaLori Loughlin und Felicity Huffmann sind unter den fast 50 Verdächtigen, die ihren Kindern mit viel Geld den Zugang zu Elite-Unis erkauft haben sollen.



New York – Wie die US-Website Deadline berichtet, ist eine Mutter über die Dreistigkeit der Schauspielerinnen Felicity Huffman und Lori Loughlin sowie anderer gut betuchter Eltern so wütend, dass sie jetzt Zivilklage eingereicht hat. Die Frau verlangt 500 Milliarden Dollar, also umgerechnet etwa 440 Milliarden Euro Schadensersatz.

In dem Schreiben regt sich Jennifer Kay Toy darüber auf, dass ihr Sohn sich an einigen der in den Skandal verstrickten Elite-Universitäten beworben habe und trotz guter Noten nicht angenommen wurde. „Ich bin außer mir und verletzt, denn ich habe das Gefühl, dass meinem Sohn, meinem einzigen Kind, der Zugang zum College verwehrt wurde. Nicht etwa, weil er zu wenig gearbeitet oder gelernt hat, sondern weil reiche Individuen der Meinung sind, dass es in Ordnung sei zu lügen, zu betrügen, zu stehlen und zu bestechen, damit ihre Kinder auf eine gute Schule gehen können.“

„Wofür habe ich so viel Geld ausgegeben?“

Während Huffman durch die Zahlung von 15.000 Dollar die Ergebnisse des Uni-Eignungstests ihrer Tochter hat schönen lassen, um sie an einer Elite-Universität unterzukriegen, haben Loughlin und ihr Ehemann noch tiefer in die Tasche gegriffen. Ganze 500.000 Dollar hat es sie offenbar gekostet, ihre 19 und 20 Jahre alten Töchter Olivia Jade und Isabella Rose ins Ruderteam der University of Southern California und damit an die Uni selbst zu befördern. Tatsächlich gibt es sogar Fotos der beiden mit dem Rest des Teams, obwohl sie nicht ein einiges Rennen bestritten haben. Bei einigen Bildern soll sogar Photoshop zum Einsatz gekommen sein, um den Anschein zu erwecken, dass sie tatsächlich rudern, meldet die US-Seite PageSix. Beide Loughlin-Töchter haben die Uni inzwischen freiwillig verlassen – aus Angst, dort nun gemobbt zu werden. Loughlin selbst hat ihr Engagement bei „Fuller House“ verloren. Netflix gab bekannt, die Rolle der 54-Jährigen als „Tante Becky“ aus der Staffel herausgestrichen zu haben.

Olive Jade hat 1,4 Millionen Follower bei Instagram und fast zwei Millionen Abonnenten bei YouTube, wo sie unter anderem Make-up-Tutorials hochlädt. Besonders pikant: In einem Video dort mit dem Titel „Teaching My Mom Slang Terms of 2017“ – „Meiner Mutter Slang-Worte von 2017 beibringen“ – gibt es folgenden Dialog: „Wenn du sagst ‚England ist meine Stadt‘, dann muss ich fragen, warum ich so viel Geld für deine Ausbildung bezahlt habe“, sagt Loughlin, und Olive Jade antwortet: „Das lassen wir jetzt mal so stehen.“ (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.