Letztes Update am So, 19.05.2019 14:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

63-Jährige fiel auf Internetbetrüger herein

Ein vermeintlicher Traummann brachte eine 63-Jährige im Internet dazu, ihm mehr als 1000 Euro für ein Paket zu überweisen, das am Ende nie ankam.

Symbolfoto.

© APASymbolfoto.



Innsbruck – Einem Internetbetrüger ist eine 63 Jahre alte Frau auf den Leim gegangen. Die Serbin lernte Anfang April in sozialen Medien einen angeblich in Amerika lebenden Mann kennen. Schon kurze Zeit später bekundeten beide die Absicht zu heiraten. Der Mann forderte die Frau daraufhin auf, ein angeblich von ihm verschicktes Paket im Wert von rund 1000 Euro zu bezahlen.

Die 63-Jährige überwies den Betrag auf das gewünschte Konto – das Paket kam jedoch nie an. Das Profil des vermeintlichen Traummannes – angeblich arbeitete er in Afghanistan – verschwand daraufhin aus den sozialen Medien. Trotzdem bekam die Serbin weiterhin E-Mails mit der Aufforderung, mehr Geld zu überweisen. Schließlich wurde die Frau misstrauisch. Sie brach den Kontakt ab und erstattete Anzeige bei der Polizei. (TT.com)