Letztes Update am Di, 21.05.2019 14:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Eingeschlafen und ausgeraubt: Böses Erwachen für betrunkenen Innsbrucker

Der 56-Jährige kam betrunken nach Hause, stürzte im Treppenhaus und schlief dort ein. Als er aufwachte, waren alle seine Wertgegenstände verschwunden.

Symbolfoto.

© Thomas BöhmSymbolfoto.



Innsbruck – Ein im wahrsten Sinne des Wortes ernüchterndes Erwachen erlebte ein Innsbrucker am vergangenen Wochenende: Der 56-Jährige wachte am Samstag gegen 9 Uhr im Treppenhaus auf, am Körper trug er nur noch T-Shirt und Unterhose. Verschwunden waren die restliche Kleidung ebenso wie Geldtasche samt Ausweisen und Bargeld, Uhr, Schlüsselbund und Handy.

Am Vorabend war der Mann in mehreren Lokalen in Innsbruck unterwegs, bevor er mit einem Taxi zu seiner Wohnadresse fuhr. Stark alkoholisiert stürzte er im Treppenhaus und schlief schließlich ein. Am Dienstag erstattete der 56-Jährige Anzeige bei der Polizei, diese ermittelt nun. (TT.com)