Letztes Update am Di, 04.06.2019 06:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

61-Jähriger verlor vierstelligen Eurobetrag an Internetbetrüger

Durch das Öffnen einer Datei, die der Mann mit E-Mails erhielt, konnten unbekannte Täter offenbar auf sein Konto zugreifen und Geld auf ein ukrainisches Konto abbuchen.

Symbolfoto.

© APASymbolfoto.



Ehrwald – Um mehrere Tausend Euro ärmer geworden ist ein 61-jähriger Eiheimischer in Ehrwald, als er eine Datei von Mails einer ihm vermeintlich bekannten E-Mail-Adresse öffnete.

Im Zeitraum zwischen 27. und 30. Mai erhielt der Mann die E-Mails. Durch das Öffnen der angehängten Datei wurde auf seinem Computer offensichtlich ein Virus installiert, wie die Polizei berichtet.

In der Folge wurde vom Bankkonto des Geschädigten ein mittlerer vierstelliger Eurobetrag auf ein ukrainisches Konto abgebucht. Als der 61-Jährige dies bemerkte, stellte er fest, dass die erhaltenen E-Mails von verschiedenen, so nicht vorhandenen „Pseudo-Adressen“ stammten. Die Polizei ermittelt im Fall, bisher konnten die Täter noch nicht ausgeforscht werden. (TT.com)