Letztes Update am Mo, 10.06.2019 12:10

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Polen

Mann stach polnischen Priester in Kirche nieder: Täter gefasst

Laut Medienberichten soll der Täter den Priester angesprochen haben, als dieser zum Altar ging. Dann habe er ihm unvermittelt ein Messer in die Brust gestochen.

Ein Priester wurde 1968 wegen Unzucht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt - trotzdem durfte er weiter in der Kirche aktiv sein.

© imagoEin Priester wurde 1968 wegen Unzucht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt - trotzdem durfte er weiter in der Kirche aktiv sein.



Breslau (Wroclaw) – Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat am Montagmorgen in einer polnischen Kirche einen Priester niedergestochen. Wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur PAP mitteilte, wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht. Der Täter konnte gefasst werden. Sein Motiv war zunächst unklar.

Der Mann habe den Priester im Stadtteil Ostrow Tumski nahe dem Stadtzentrum von Breslau (polnisch Wroclaw) gegen 7 Uhr attackiert, teilte die Polizei mit. Das Internetportal TVP.info“ berichtete, der Angreifer habe den Priester angesprochen, als dieser zum Altar gehen wollte, um eine Messe vorzubereiten. Dann habe er seinem Opfer plötzlich einen Messerstich in die Brust versetzt. Dabei sei die Lunge des Priesters verletzt worden. (APA/dpa)