Letztes Update am Mi, 03.07.2019 10:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Thailand

Per Haftbefehl gesuchter Deutscher versteckte sich in Thailand im Sumpf



Ein Deutscher ist drei Tage lang von thailändischen Beamten in der nordöstlichen Provinz Nakhon Ratchasima gesucht worden. Laut Polizei versteckte sich der 34-Jährige in einem Sumpfwald und atmete währenddessen durch ein Plastikrohr, um sich unter Wasser halten zu können.

Die Polizei wurde auf den in Deutschland gesuchten Mann durch Fotos in den sozialen Medien aufmerksam. Darauf zeigte er sich als Hähnchenverkäufer in Thailand.

Gegen ihn lag demnach ein Haftbefehl von Interpol wegen Drogenhandels, Raub und Kinderpornografie vor. Außerdem war der Mann illegal in Thailand. (TT.com)