Letztes Update am Di, 09.07.2019 06:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hinweise gesucht

Unbekannte Täter sprengten Bankomat in Hopfgarten

In der Nacht auf Montag sorgte ein Unbekannter für eine Explosion an einem Bankomaten. Die Polizei prüft mögliche Verbindungen zu ähnlich gelagerten Fällen.

Der Bankomat wurde zerstört.

© ZOOM.TIROLDer Bankomat wurde zerstört.



Hopfgarten i. Br. – Überall zersplittertes Glas, Holz-, Plastik- und Metallteile verstreut auf dem Boden. Überwachungskameras, die durch die Wucht der Detonation aus ihrer Verankerung gerissen wurden und nur noch an Kabeln von der Decke hängen. Im Zentrum der Verwüstung: ein angekohlter und völlig zerstörter Bankomat.

Es war in der Nacht auf Montag, als sich unbekannte Täter kurz nach 2 Uhr am Geldausgabegerät einer Sparkassen-Filiale in Hopfgarten im Brixental zu schaffen machten und schließlich eine Explosion herbeiführten. „Derzeit gehen wir von mindestens zwei Tätern aus, die mit pyrotechnischen Gegenständen den Bankomaten gesprengt haben“, erklärt Katja Tersch, stellvertretende Leiterin des Landeskriminalamts Tirol. Ob oder wie viel Geld dabei erbeutet wurde, war gestern noch Gegenstand von Ermittlungen. Die Bilder der Überwachungskamera zeigen einen der Täter, wie er die Kameralinse mit einer mitgebrachten Spraydose besprüht. Laut Tersch waren beide Täter maskiert. Hinweise auf ein Fluchtfahrzeug oder die Fluchtrichtung gab es gestern zunächst ebenfalls nicht.

In der Nacht auf Montag sprengten Unbekannte den Bankomat in Hopfgarten.
In der Nacht auf Montag sprengten Unbekannte den Bankomat in Hopfgarten.
- ZOOM.TIROL

„Oft sind für solche Bankomatsprengungen spezialisierte Banden verantwortlich“, weiß Tersch. Weil in den vergangenen Wochen auch in Kärnten mehrere Bankomaten gesprengt wurden, prüft die Polizei nun mögliche Verbindungen zwischen den Taten – etwa was das Vorgehen bei der Tat und die Verwendung der Sprengmittel betrifft.

In Tirol wurde zuletzt im Juni 2017 in Nußdorf-Debant ein Bankomat gesprengt, damals gelang den drei Tätern die Flucht. Mehrere Bankomat-Sprengungen beschäftigen seit dem Frühjahr auch die Exekutive in Südtirol: Hier schlugen die Täter unter anderem in Eppan, Neumarkt und Leifers zu. (np)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.