Letztes Update am Sa, 21.09.2019 11:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wien

32-Jährige von Ehemann aus Eifersucht mit Holzlatte erschlagen

Der gleichaltrige Mann kam selbst zur Polizei in Wien-Wieden und gab an, dass er seine Frau vermutlich getötet habe. Er wurde wegen Mordverdachts festgenommen.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Wien – Ein 32-Jähriger soll Freitagnachmittag in Wien-Wieden seine gleichaltrige Ehefrau aus Eifersucht mit einer Holzlatte erschlagen haben. Der Mann ging gegen 14.00 Uhr zur Polizei und meldete die Bluttat. Die Beamten fanden die Frau tot in der Wohnung liegen, berichtete die Polizei am Samstag.

Der Kosovare kam in die Polizeiinspektion und gab an, dass er seine Frau verletzt und vermutlich getötet habe. Die Polizisten gingen in die Wohnung nahe des Schlosses Belvedere und fanden die 32-Jährige tot am Boden liegend. Am Hinterkopf klaffte eine blutige Wunde.

Der 32-Jährige wurde gleich wegen des Verdachts des Mordes festgenommen. Er soll am Samstag einvernommen werden, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Die Leiche der Frau wird auch noch am Samstag obduziert.

Das Paar war wegen Streitigkeiten zuvor nicht aufgefallen. Die Polizei hielt sich zu weiteren Angaben aus Opferschutzgründen äußerst bedeckt. Sie machte weder Angaben zum Tatort, noch ob Zeugen bei der Bluttat anwesend waren. „Das muss noch ermittelt werden“, hieß es vonseiten des Sprechers. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte