Letztes Update am Fr, 11.10.2019 10:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Alaska

Verlorene SD-Karte mit Aufschrift „Tötung“ führte Polizei zu Mörder

Auf einer Speicherkarte wurden Videos und Bilder eines Mordes in Alaska gefunden. Die Aufnahmen führten die Polizei zum mutmaßlichen Täter.

Symbolfoto.

© APA/AFP/Heuler AndreySymbolfoto.



Anchorage — Ein glücklicher Zufall hat in Alaska vermutlich zur Aufklärung eines Kriminalfalles beigetragen: Auf einer Straße in Anchorage wurde eine SD-Speicherkarte mit der Aufschrift „Homicide at midtown Marriott" (übersetzt etwa "Tötung im Marriott-Hotel in Midtown") gefunden und zur Polizei gebracht. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtete, wurden auf der SD-Karte Videos entdeckt, auf denen eine Frau stranguliert wird.

Bilder zeigten außerdem die Leiche der Frau unter einer Decke auf einem Hotel-Gepäckwagen. Insgesamt befanden sich zwölf Videos und 39 Fotos auf dem Speichermedium. Die Auswertung der Bilder führte die Ermittler auf die Spur eines 48-jährigen Südafrikaners, der in Anchorage lebt. Der Mann wurde festgenommen, weitere Ermittlungen sind im Gange.

Wann sich der Mord zugetragen hat, ist noch nicht restlos geklärt. Auch der Verbleib der Leiche ist noch nicht zu 100 Prozent klar. Im Oktober wurden menschliche Überreste neben einer Autobahn gefunden — die Ermittler gehen davon aus, dass es sich dabei um die getötete Frau handelt — Identität und genaue Todesumstände müssen aber noch geklärt werden. Die Polizei glaubt jedenfalls, dass der Tatzeitpunkt im frühen September liegt. (TT.com/reh)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte