Letztes Update am So, 01.12.2019 07:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Bewaffneter Unruhestifter in Arzl schlug sich Kopf an Heizkörper auf

Ein 39-jähriger stark alkoholisierter Mann sorgte am Samstag für verstörende Szenen in einem Mehrparteienhaus in Arzl im Pitztal.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Arzl i.P. – Gegen 11.30 Uhr wurde am Samstag die Polizei zu einem Mehrparteienhaus in Arzl im Pitztal gerufen. Dort versetzte ein stark alkoholisierter Mann aus Polen durch sein aggressives Verhalten seine Mitbewohner in Angst. Durch das Einschreiten der Beamten konnte der 39-Jährige vorerst etwas beruhigt werden.

Aber nur eine halbe Stunde später wurden die Polizisten erneut zu dem Haus beordert, da der Mann nun mit einem Klappmesser in das Türblatt einer versperrten Zwischentüre einstach. Der Hausmeister stellte den Polen zur Rede und konnte ihm das Messer abnehmen. Dabei stürzte der 39-Jährige jedoch und schlug sich an einem Heizkörper den Kopf an. Daraufhin lief er in sein Zimmer und versperrte die Tür. Trotz mehrmaliger Aufforderung durch die Beamten öffnete der Mann nicht.

Durch ein Fenster am Balkon konnten die Polizisten sehen, dass er regungslos am Boden lag, weshalb die Zimmertür gewaltsam geöffnet wurde. Der 39-Jährige wurde von den Polizisten erstversorgt und anschließend mit der Rettung in das Krankenhaus nach Zams gebracht. Er erlitt eine Rissquetschwunde am Hinterkopf. Sein Klappmesser wurde vorläufig sichergestellt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte