Letztes Update am Mi, 04.12.2019 21:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Betrunkener attackierte Polizistinnen in Fieberbrunn

Der 41-Jährige hatte sich in einer Bankfiliale aggressiv verhalten, weshalb die Polizei alarmiert wurde. Bei der darauffolgenden Festnahme verletzte der Mann zwei Polizistinnen leicht.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Fieberbrunn – Am Mittwochnachmittag wurde die Polizei Fieberbrunn zu einer Bankfiliale gerufen. Grund war ein offensichtlich betrunkener Mann, der sich äußerst aggressiv verhielt. Als die Polizeistreife eintraf, warf der 41-Jährige seinen Rucksack in Richtung des Polizeiautos. Zunächst ignorierte der Mann die Polizistinnen und stieß dann eine Beamtin von sich weg. Laut Polizei verhielt sich der Einheimische äußerst unkooperativ und versuchte die Beamtinnen von sich wegzustoßen und zu treten und schlug wild um sich.

Schließlich setzte eine Polizistin Pfefferspray ein, worauf der Randalierer zu torkeln begann und sich zu Boden fallen ließ. Er beschimpfte die Beamtinnen und verweigerte die Erstversorgung. Der 41-Jährige wurde schließlich ins Krankenhaus St. Johann gebracht. Die beiden Polizistinnen wurden leicht verletzt, sie ließen sich ebenfalls im Bezirkskrankenhaus behandeln. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.