Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 09.06.2017


Osttirol

Verkehr rollt beim Felber-Jubiläum ungehindert

Am 17. Juni wird das 50-jährige Bestehen der Felbertauernstraße beim Südportal gefeiert. Die Lenker haben trotz des großen Festes freie Bahn.

null

© Martin Lugger



Von Claudia Funder

Matrei i. O. – Es war ein weitsichtiges Großprojekt, das mit der Öffnung des abgegrenzten Bezirks Lienz zu einem Aufschwung im Tourismus und in der Wirtschaft führte, aber auch identitätsstiftend war: 1967 wurde die Felbertauernstraße eröffnet.

Am 17. Juni wird das 50-jährige Bestehen dieser Nord-Süd-Verbindung gefeiert.

Der Tag startet mit einer Gremiumssitzung des Aufsichtsrates in Matrei, bevor sich die Eigentümervertreter zur Hauptversammlung treffen und den Ergebnisbericht des Jahres 2016 beschließen.

Vom Tauernhaus geht es dann für die Gäste mit einem Oldtimer-Convoy Richtung Südportal, wo ab 13.30 Uhr in einem großen Festakt auf die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte zurückgeblickt wird. Zum Landesüblichen Empfang hat sich LH Günther Platter angesagt, der auch eine Festansprache halten wird. In Schwebe ist noch die Teilnahme von LH Wilfried Haslauer, er wird möglicherweise von LR Hans Mayr vertreten.

Sicher ist, dass die Fahrzeuge trotz der Jubiläumsfeier freie Bahn haben werden, handelt es sich doch um einen der ersten verkehrsstarken Samstage der Saison.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

„Die Felbertauernstraße ist für den Verkehr durchgehend geöffnet, es kommt zu keinen Behinderungen“, erklärt Michael Köll von der Felbertauernstraße AG. „Die Veranstaltung findet im Bereich des Bauhofes beim Portal statt.“