Letztes Update am Di, 13.11.2018 21:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Holztransporter auf A12 um mehr als 13 Tonnen überladen: Lenker angezeigt

Erst nach erfolgter Abladung bis auf das zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen wurde dem deutschen Lkw-Lenker die Weiterfahrt gestattet.

(Symbolbild)

© Julia Hammerle(Symbolbild)



Mils bei Imst – Im Zuge einer Schwerverkehrskontrolle bei Mils bei Imst stellten Beamte der Autobahnpolizei am Dienstag gegen 16.15 Uhr eine massive Überladung bei einem Rundholztransporter fest.

Der Deutsche, der den Transporter lenkte, fuhr von St. Anton am Arlberg kommend in Richtung Osten. Wegen offensichtlicher Überladung wurde das Fahrzeug mit seiner Last von den Beamten kontrolliert. Beim Wiegen mit einer geeichten Brückenwaage stellten die Beamten eine Gesamtgewicht von 53,060 Tonnen des Lastkraftwagenzugs fest. Somit wurde das zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen um 13,060 Tonnen überschritten.

Der Fahrzeuglenker und zugleich Zulassungsbesitzer wurde wegen Übertretung nach dem Kraftfahrgesetz an die zuständige Stelle angezeigt. Die Weiterfahrt wurde ihm erst nach erfolgter Abladung bis auf das zulässige Gesamtgewicht gestattet. (TT.com)