Letztes Update am So, 07.04.2019 09:21

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Tiroler Polizei stoppte zwei Raser: Lenker wollte „nur Auto trocknen“

Er habe sein Auto nach dem Waschen trocknen wollen, sagte ein Lenker, der in Kirchdorf mit 118 km/h in einer 60er Zone erwischt wurde. Auch in Musau war ein Autofahrer viel zu schnell unterwegs.

Die Polizei stoppte einen 27-Jährigen in Kirchdorf mit 118 km/h.

© ZOOM.TIROLDie Polizei stoppte einen 27-Jährigen in Kirchdorf mit 118 km/h.



Kirchdorf, Musau – Um eine Ausrede waren zwei Autolenker nicht verlegen, als sie am Samstag mit viel zu hoher Geschwindigkeit geblitzt wurden.

Bei Kirchdorf war ein 27-Jähriger in seinem Wagen auf der B178 mit 118 km/h unterwegs. Erlaubt sind an der Stelle aber nur 60 Stundenkilometer. Die Polizei stoppte den Einheimischen. Seine Erklärung: Er habe sein Auto gewaschen und sei nur so schnell gefahren, um es zu trocknen.

Noch ein bisschen mehr Gas gab ein 18-Jähriger am Vormittag in Musau. Der Probeführerscheinbesitzer fuhr mit 121 km/h durch das Ortsgebiet. Erlaubt sind 50 km/h. Der junge Autofahrer meinte, die Beamten hätten ihn wohl nicht richtig gemessen. Den Probeführerschein musste er vorläufig abgeben. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.