Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 22.05.2019


Bezirk Schwaz

Zusätzliche Verbindung der Zillertalbahn kommt gut an

Am frühen Abend fährt seit Dezember ein zusätzliches Zugpaar.

© VVTAm frühen Abend fährt seit Dezember ein zusätzliches Zugpaar.



Die Zillertalbahn fährt auf der 32 km langen Strecke zwischen Jenbach und Mayrhofen untertags im Halbstundentakt. Bis Dezember 2018 gab es am frühen Abend eine Lücke. Sie wurde mit der Einführung eines zusätzlichen Zugpaars (18.09 Uhr ab Jenbach, 19.07 Uhr ab Mayrhofen) im Zuge des Fahrplanwechsels geschlossen. Der Wunsch nach diesem zusätzlichen Angebot stamme von Pendlern, teilt der Verkehrsverbund Tirol (VVT) in einer Aussendung mit.

Der Halbstundentakt reicht somit seit Dezember bis 19 Uhr. Außerhalb dieses Taktes fährt dann am Abend noch ein Zug um 20.07 Uhr. Auch talauswärts fährt der letzte Zug gegen 20 Uhr.

„Dem Verkehrsverbund ist es ein großes Anliegen, auf die Bedürfnisse jeder Region und deren Bewohner einzugehen", sagt Alexander Jug, Geschäftsführer Verkehrsverbund Tirol. Immer mehr Menschen für den Umstieg auf die Öffis zu motivieren, sei auch für die Verbesserung der Verkehrssituation im Zillertal äußerst wichtig.

Die neue Zugverbindung wurde laut VVT von den Reisenden sehr gut angenommen. Durchschnittlich zwischen 300 und 400 Personen pro Woche würden die zusätzliche Zugverbindung nutzen. Der VVT und die Zillertalbahn bieten den Reisenden zusätzlich zum Regiobus-Angebot 28 Zugverbindungen hin und 29 retour. (TT)