Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 04.09.2019


Kitzbühel

Sanierung der Jochberger Straße hat begonnen

Mit Verzögerung haben die Bauarbeiten an der Jochberger Straße in Kitzbühel begonnen. Bis November sollen sie abgeschlossen sein.

Bis Mitte November wird nun die Jochberger Straße saniert. Sie wird in der Zeit als Einbahn geführt. Die Zufahrt in die Stadt ist weiterhin möglich, stadtauswärts wird der Verkehr über die Ehrenbachgasse umgeleitet.

© AngererBis Mitte November wird nun die Jochberger Straße saniert. Sie wird in der Zeit als Einbahn geführt. Die Zufahrt in die Stadt ist weiterhin möglich, stadtauswärts wird der Verkehr über die Ehrenbachgasse umgeleitet.



Von Harald Angerer

Kitzbühel – Sie ist das Tor nach Kitzbühel im Süden und schon seit dem Herbst 2018 ist angekündigt, dass sie saniert werden soll: die Jochberger Straße. Nun ist es so weit und die Bauarbeiten sind mit etwas Verzögerung gestartet. Dabei soll die Einfahrtsstraße begradigt werden und auch die Kapsbrücke wird bis Mitte November saniert. Für die Autofahrer ergeben sich dadurch einige Behinderungen.

Das Befahren der Jochberger Straße ist während der Bauarbeiten nur einspurig möglich, weshalb eine Einbahnregelung erlassen wurde. Die Zufahrt Richtung Zentrum ist dabei möglich, der Verkehr aus der Stadt hinaus wird über die Ehrenbachgasse umgeleitet.

Es soll aber nicht nur die Fahrbahn erneuert werden. Auf der Straße kommt es immer wieder zu Behinderungen, zum Beispiel wegen schlecht geparkter Autos. „Die Straßenführung wird nun begradigt“, weiß Markus Rettenwander, der Leiter der Tiefbauabteilung der Stadt Kitzbühel. Die Jochberger Straße wird in Zukunft dann eine durchgehende Breite von 6,5 Metern haben. Auch die Gehsteige werden links und rechts neu gebaut. „Parkplätze dürften keine wegfallen“, sagt Rettenwander.

Eine größere Änderung gibt es bei der Einbindung Hammerschmiedstraße. „Wir haben heuer einen Testlauf mit einer Einbahnregelung in der Hammerschmiedstraße durchgeführt. Der verlief sehr positiv. Deshalb werden wir die Straße ab Herbst als Einbahnstraße führen“, schildert Rettenwander. Damit wird auch eine neue Einbindung in die Jochberger Straße notwendig. Zusätzlich bekommt die Hammerschmiedstraße einen durchgehenden Gehsteig. Die Einbahnregelung soll ab November gelten. Im nächsten Frühling erfolgen Kanalarbeiten, der Gehsteig wird dann im Herbst 2020 errichtet. Die Kosten für die Sanierung der Jochberger Straße beziffert Rettenwander mit etwa 400.000 Euro, die Sanierung der Kapsbrücke mit 140.000 Euro.

Ebenfalls begonnen haben die intensiven Bauarbeiten am Oberaigenweg. Nachdem die Vorarbeiten bereits im Frühling getätigt wurden, wird nun die Straße saniert und ein Kanal gelegt. Um die Bauarbeiten durchführen zu können, wird die Straße deshalb von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 17 Uhr gesperrt. Es gibt aber auch eine gute Nachricht für die Autofahrer in Kitzbühel. In den vergangenen Tagen wurde damit begonnen, die neuen Parkautomaten in der Stadt aufzustellen. Die alten Geräte waren mittlerweile über 18 Jahre im Einsatz und waren nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Die neuen Geräte verfügen nun auch über die Möglichkeit der Kartenzahlung per Bankomat und Kreditkarte. Damit ist das Problem mit dem fehlenden Wechselgeld Geschichte.