Letztes Update am Fr, 11.10.2019 10:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Schwerpunktkontrolle auf der A12: Ein Drittel der Lkws mit Mängeln

Ingesamt 75 Lkw überprüften Autobahnpolizei und BH Imst bei einem Schwerpunkt in Roppen. Bei 25 Fahrzeugen wurden Übertretungen festgestellt, 15 Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt.

(Symbolfoto)

© TT / Thomas Boehm(Symbolfoto)



Roppen — Zum Teil saftige Strafen setzte es am Mittwoch für mehrere Lkw-Lenker, die der Autobahnpolizei Imst und der Bezirkshauptmannschaft auf der A12 bei Roppen ins Netz gingen. Bei 25 der 75 überprüften Lkw wurden mehr als 100 Mängel festgestellt, wie die Polizei am Freitag in einer Aussendung mitteilte.

Bei dem Einsatz, der den ganzen Tag dauerte, ging es insbesondere um die Überprüfung von technischer Ausrüstung, Ladung, Lenk- und Ruhezeiten, Gefahrguttransport, Lenkberechtigungen und sonstigen gesetzlichen Bestimmungen. Bei jenen 25 Lkw und Klein-Lkw mit Mängeln wurden folgende Übertretungen festgestellt:

  • 86 Übertretungen (Überladungen, technische Mängel, Ladungssicherung, Dokumente ua), die mit Anzeigen geahndet und von den Behördenvertretern sofort bestraft wurden.
  • 18 Übertretungen (Sozialvorschriften, Gurt, Telefonieren ua), die mit Organstrafverfügungen geahndet wurden
  • 15 Lenkern von Lkw bzw Klein-Lkw musste zumindest vorübergehend — bis zur Herstellung des gesetzmäßigen Zustandes — die Weiterfahrt untersagt werden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.