Letztes Update am Mo, 08.09.2014 12:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Sieben Verletzte bei fünf Motorradunfällen am Wochenende

Tausende Motorradfahrer waren laut Polizei am Wochenende in Tirol unterwegs. Neben einigen Unfällen gab es auch einige Strafen und Anzeigen für Verkehrssünder.



Innsbruck – Das schöne Wetter am Wochenende nutzten Tausende Motorradfahrer für eine Ausfahrt mit ihrem Bike. Wo aber viele Menschen unterwegs sind, passieren meist auch Unfälle – so kam es in Tirol in der Zeit von 5. bis 7. September zu fünf Unfällen, bei denen insgesamt sieben Motorradlenker bzw. ihre Mitfahrer verletzt wurden.

Bei Schwerpunktkontrollen der Polizei in den Bezirken Schwaz, Reutte, Imst und Innsbruck Land wurde ein besonderes Augenmerk auf Geschwindigkeit, Überholen, Rechtsfahren und den Lärmpegel geworfen. Insgesamt gab es für 61 Motorradfahrer vor Ort eine Strafe und bei 87 Lenkern erstattete die Polizei Anzeige an die Verwaltungsbehörde. Auch Mopedfahrer wurden überprüft, zwei mussten gleich das Kennzeichen abgeben. Insgesamt waren 15 Mopeds technisch manipuliert. Letztere waren entweder zu laut oder fuhren zu schnell, für die Mopedfahrer gibt es ebenfalls eine Anzeige.

Appell der Polizei

Die Polizei appelliert an die Motorrad- und Mopedlenker, sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein an den Tag zu legen. Speziell beim Fahren in Gruppen ist besondere Vorsicht geboten. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.