Letztes Update am Di, 10.10.2017 16:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wetter

Bis zu 24 Grad in Tirol: Der Herbst wird jetzt endlich golden

Der bisher sehr kühle, nasse und trübe Herbst bekommt ab Mittwoch ein neues Gesicht: Ein Hochdruckgebiet etabliert sich über Europa und damit stellt sich zunehmend trockenes, sonniges und deutlich wärmeres Herbstwetter ein.

In Tirol steht uns goldenes Oktoberwetter mit viel Sonnenschein ins Haus.

© Andreas RottensteinerIn Tirol steht uns goldenes Oktoberwetter mit viel Sonnenschein ins Haus.



Innsbruck - Das lange Warten auf eine stabile Hochdruckwetterlage in diesem Herbst geht zu Ende: Laut dem Wetterdienst Ubimet setzt sich ab der Wochenhälfte mit einem stabilen Herbsthoch allmählich überall sonniges Herbstwetter durch. Damit zeichnen sich trockene Tage mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen tagsüber ab. Bis zum kommenden Wochenende stellt sich sogar der sprichwörtliche Goldene Oktober ein. In manchen Regionen sind Höchstwerte von bis zu 24 Grad möglich und die Frostgrenze steigt auf über 3500 Meter. Dieses Hoch bleibt nach aktuellem Stand bis weit in die kommende Woche hinein wetterwirksam.

„Das Hoch lässt den Fronten mit Regen und Schnee keine Chance mehr, sie ziehen weit nördlich an uns vorbei“, sagt Ubimet-Meteorologe Manfred Spatzierer. „Damit steht uns sprichwörtlich goldenes Oktoberwetter mit viel Sonnenschein ins Haus.“ Die Temperaturen legen ebenfalls zu, in Tirol wird bereits am Mittwoch die 20 Grad-Marke geknackt, am Donnerstag sind vereinzelt sogar bis zu 22 Grad möglich.

Perfektes Herbstwochenende

Am Freitag und am Wochenende kündigt sich laut dem Meteorologen überall perfektes Oktoberwetter an. Restwolken lösen sich auf und dann scheint die Sonne von einem oft wolkenlosen Himmel. An den Nachmittagen wird es angenehm warm mit Temperaturen von 16 bis 24 Grad. Die wärmsten Regionen werden dabei in Vorarlberg und in Tirol am Sonntag zu finden sein. Auf den Bergen geht es mit den Temperaturen ebenfalls markant bergauf, die Frostgrenze steigt auf über 3.500 Meter. „In den Hochlagen setzt starkes Tauwetter ein, vor allem in den sonnigen Südhanglagen“, so Spatzierer. „Dafür kommen Wanderer durch die ausgezeichnete Fernsicht voll auf Ihre Kosten.“

Wie lange das stabile Herbstwetter anhält, ist noch unklar, wahrscheinlich aber bis weit in die kommende Woche hinein. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Winter-Blog
Winter-Blog

Lawine auf Straße in Sölden, Sperren auf Nordkette aufgehoben

Mit dem Wetterumschwung hat sich die Lage in Tirol entspannt. Wichtige Verkehrswege sind wieder befahrbar. Die Lawinengefahrenstufe ging auf Stufe 3 zurück.

(Symbolfoto)Salzburg
Salzburg

Zufahrt zu Nonnen-Kloster im Pongau geräumt

Mehr als zehn Tage lang waren 30 Nonnen und ein Priester auf der Kinderalm in St. Veit eingeschneit. Mittlerweile konnte die Zufahrtsstraße geräumt werden.

Herrliche Winterlandschaft am Rangger Köpfl.Wetter
Wetter

Genuatief bringt Schnee auch nach Osttirol, Kältewelle im Anmarsch

Die Entspannung nach den massiven Schneefällen in der ersten Jänner-Hälfte setzt sich auch beim Wochenendwetter fort. Zwar bekommt ab Donnerstagabend auch di ...

Die Bundesheersoldaten mussten in Terfens das Dach eines Pferdehofes von den Schneemassen befreien.Tirol
Tirol

Schneechaos in Tirol: „In manchen Fällen hatten wir Glück“

Trotz rekordverdächtiger Schneefälle blieb Tirol von Katastrophen verschont. Laut Verantwortlichen lag das an der guten Zusammenarbeit der Einsatzstellen. Di ...

Symbolbild.In eigener Sache
In eigener Sache

Schnee und Sperren verzögern und verhindern die Zustellung der TT

Weil zahlreiche Straßen in Tirol derzeit nicht passierbar sind, gibt es auch weiterhin Probleme bei der Zustellung der Tiroler Tageszeitung. Wir bitten um Ve ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »