Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 05.04.2019


Heftige Böen

Föhn sorgte in Tirol für umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer

Der teilweise heftige Föhnsturm hielt am Donnerstag die Feuerwehren vor allem in Haiming, Mayrhofen, Innsbruck und Absam auf Trab.

In Haiming wurde ein Blechdach vom Sturm verweht.

© Zeitungsfoto.atIn Haiming wurde ein Blechdach vom Sturm verweht.



Innsbruck — Aufgrund des teilweise heftigen Föhnsturms wurden am Donnerstag die Feuerwehren des Landes zu umgerissenen Bäumen und abgedeckten Dächern gerufen. In Mayrhofen hatten die Böen gleich zwei Bäume umgeworfen, außerdem musste die Feuerwehr dort zwei Dächer sichern. Auch in Haiming rückten die Einsatzkräfte aus: Ein Blechdach hatte sich von einem Stadel gelöst.

In Innsbruck wurde die Berufsfeuerwehr zu einem umgerissenen Baum im Stadtteil Kranebitten gerufen. Und bei einem Firmengebäude im Gewerbegebiet Rossau hatte der Sturm der Fassade derart zugesetzt, dass sich Teile davon lösten. Einen föhnbedingten Einsatz verzeichnete die Leitstelle Tirol auch in Absam: Hier wurde durch die Böen ein Bauzaun umgerissen. (np)

In Mayrhofen geriet ein meterhoher Baum in eine gefährliche Schräglage und drohte auf das Dach eines Hotels zu stürzen.
In Mayrhofen geriet ein meterhoher Baum in eine gefährliche Schräglage und drohte auf das Dach eines Hotels zu stürzen.
- ZOOM.TIROL
Im Scheulingwald in Mayrhofen wurden mehrere Bäume entwurzelt und eine Parkbank beschädigt. Aus Sicherheitsgründen bliebt der Rundwanderweg im Wald vorerst gesperrt.
Im Scheulingwald in Mayrhofen wurden mehrere Bäume entwurzelt und eine Parkbank beschädigt. Aus Sicherheitsgründen bliebt der Rundwanderweg im Wald vorerst gesperrt.
- ZOOM.TIROL