Letztes Update am Mi, 03.02.2016 10:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Fast wie Science Fiction: Ein Roboter, der lernt wie ein Kind

Kaum ein Science-Fiction-Film kommt ohne sie aus: Roboter, die fast eigenständig handeln. Ein Forschungsprojekt der Universität Innsbruck zeigt, dass diese Vision nicht aus der Luft gegriffen ist.

Der Roboter greift nach einem grünen Becher. Wie der Gegenstand reagiert, "sieht" er mittels Kamera und merkt sich das. Die Maschine bekam übrigens den Namen "Robin" verpasst – für Roboter aus Innsbruck.

© SauermannDer Roboter greift nach einem grünen Becher. Wie der Gegenstand reagiert, "sieht" er mittels Kamera und merkt sich das. Die Maschine bekam übrigens den Namen "Robin" verpasst – für Roboter aus Innsbruck.



Von Matthias Sauermann

Innsbruck – Innsbrucker Informatiker arbeiten derzeit daran, die Forschung an Robotern zu revolutionieren. Im Rahmen eines weltweit einzigartigen Projekts – gefördert durch das EU-Projekt Xperience – haben sie einem Roboter beigebracht, eigenständig immer komplexere Dinge zu lernen, die aufeinander aufbauen. Ein Roboter, der lernt wie ein Kleinkind.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden