Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 31.03.2017


Pulse of Europe

Die Leidenschaft für Europa wieder spüren

© Anni Gratt



Von Gabriele Starck

Innsbruck – „Lasst uns Grußbotschaften an die wahlkämpfenden Franzosen senden!“ Unter dieses Motto stellt Leonie Drechsel die bereits vierte proeuropäische Kundgebung diesen Sonntag vor der Annasäule in Innsbruck. Die pensionierte Lehrerin hat sich vor einigen Wochen der Pulse-of-Europe-Bewegung angeschlossen, die bereits in Städten von elf Staaten jeden Sonntag den „europäischen Pulsschlag spürbar“ machen möchte. Darunter ist sogar Bath im austretenden Großbritannien, aber eben auch Innsbruck.

Sie sei der Politikeraussagen überdrüssig geworden und habe „etwas Positives gesucht“, erzählt Drechsel. Dabei stieß sie auf Pulse of Europe. Ein Frankfurter Anwälte-Ehepaar hatte die Bewegung Ende 2016 ins Leben gerufen. Der wachsende Erfolg von nationalistischen und populistischen Strömungen, der Brexit und schließlich die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten ließen sie aktiv werden. „Wir sind überzeugt, dass die Mehrzahl der Menschen an die Grundidee der EU und ihre Weiterentwicklung glaubt und sie nicht nationalistischen Tendenzen opfern möchte“, heißt es auf ihrer Homepage. Es gehe um nichts Geringeres als um die Bewahrung eines Bündnisses zur Sicherung des Friedens, der individuellen Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtssicherheit.

Genau dafür will sich auch Drechsel einsetzen. Sie stehe mit ihrer Person für die Bewegung ein, auch weil sich diese von niemandem vereinnahmen lasse. „Und es hat etwas unglaublich Befreiendes und Beflügelndes, für Europa an der Annasäule zu stehen und so viele wohlwollende Menschen zu erleben.“ Die Leidenschaft für die europäische Idee gebe es ja bereits. Sie sei nur erstarrt und müsse zu neuem Leben erweckt und wieder erlebt werden.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

EU-Blog
EU-Blog

EU-Abgeordneter: May will EU-Veto zu Backstop loswerden

Im letzten Moment machte Theresa May einen Rückzieher bei der Abstimmung über den Brexit-Deal. Die EU beruft einen Brexit-Gipfel ein, will aber keine Nachver ...

Frankreich
Frankreich

Macrons Versprechen überzeugen viele „Gelbwesten“ nicht

Die Reaktionen bei vielen „Gelbwesten“ auf Präsident Macrons Zugeständnisse reichten von „sehr enttäuscht“ bis „unzufrieden“. Gemäßigtere Vertreter der Demon ...

Tour durch Europa
Tour durch Europa

May wirbt bei EU um weitere Zugeständnisse bei Brexit-Abkommen

Die EU wehrt sich kategorisch dagegen, den viele Monate mühsam verhandelten Deal mit den Briten neu aufzuschnüren. Gleich drei Stationen Europas klappterte d ...

Gelbwesten-Proteste
Gelbwesten-Proteste

Ministerin: Macrons Maßnahmen kosten bis zu zehn Milliarden Euro

Nach den gewalttätigen Ausschreitungen machte Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron Zugeständnisse an die Demonstranten. Die Maßnahmen im Sozialbereich ...

Frankreich
Frankreich

Gelbwesten-Proteste: Macron versucht den Befreiungsschlag

Wende im Elyseepalast: Nach wochenlangen Massenprotesten gegen seine Politik macht Staatschef Emmanuel Macron Zugeständnisse. Reicht das aus, um den Flächenb ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »