Letztes Update am Fr, 05.07.2019 15:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flüchtlinge

Italien plant Verbot für Landung des Rettungsschiffes „Alan Kurdi“

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye hat mit ihrem Schiff „Alan Kurdi“ nach eigenen Angaben 65 Menschen aus dem Mittelmeer vor der libyschen Küste gerettet.

Das Rettungsschiff Alan Kurdi

© sea-eye.orgDas Rettungsschiff Alan Kurdi



Rom – Das italienische Innenministerium plant ein Verbot für die Einfahrt des deutschen Rettungsschiffes „Alan Kurdi“ in Italiens Hochheitsgewässer. „Das Schiff kann nach Tunesien oder nach Deutschland fahren“, betonte Innenminister Matteo Salvini nach einem telefonischen Gespräch mit dem maltesischen Premier Joseph Muscat am Freitag.

„Italien und Malta haben auch in diesem Fall ähnliche Ansichten. Es handelt sich um zwei EU-Länder, die bereits seit Jahren unter der Gleichgültigkeit und der Unfähigkeit der EU leiden“, erklärte Salvini.

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye hat mit ihrem Schiff „Alan Kurdi“ nach eigenen Angaben 65 Menschen aus dem Mittelmeer vor der libyschen Küste gerettet. Die Menschen seien Freitag früh auf einem überladenen Schlauchboot in internationalen Gewässern entdeckt worden, teilte die in Regensburg ansässige Organisation mit. Sie würden von Ärzten untersucht. Die „Alan Kurdi“ fährt unter deutscher Flagge.

Derzeit wartet bereits ein weiteres Rettungsschiff der italienischen Hilfsorganisation Mediterranea mit mehr als 50 Migranten auf den Einlass in einen sicheren Hafen. Der italienische Innenminister hat eine Einfahrt verboten. Malta hat sich bereit erklärt, die Menschen von dem Segelboot „Alex“ aufzunehmen. Allerdings nur, wenn Italien im Gegenzug 55 Migranten übernimmt, die bereits auf Malta sind. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die designierte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vor dem EU-Parlament.Vor Abstimmung
Vor Abstimmung

Von der Leyen stellt sich EU-Parlament vor: „Lang lebe Europa“

Die designierte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen versucht auf den letzten Metern noch Überzeugungsarbeit im EU-Parlament zu leisten. Am Abend soll s ...

Boris Johnson könnte neuer britischer Premierminister werden.Großbritannien
Großbritannien

TV-Duell mit Hunt: Boris Johnson lehnt Militäreinsatz gegen Iran ab

Am 23. Juli soll feststehen, wer neuer Tory-Chef und damit britischer Premier werden wird. In einem TV-Duell trafen Favorit Johnson und Außenseiter Hunt noch ...

Die designierte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.Vor Abstimmung
Vor Abstimmung

Alles auf eine Karte: Von der Leyen schärft Profil und tritt zurück

Die designierte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ringt vor der Abstimmung am Dienstag um eine Mehrheit im EU-Parlament. Mit Zusagen zum Klimasc ...

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).Deutschland
Deutschland

Sprecher über Merkels Kurzatmigkeit: Kanzlerin sei Treppe hinaufgelaufen

Über den Gesundheitszustand von Angela Merkel wird seit Wochen spekuliert, nachdem sie bei drei öffentlichen Auftritten stark gezittert hatte. Am Sonntag hat ...

Der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer.Deutschland
Deutschland

Scheuer hält Maut-Verträge geheim: Grüne klagen auf Herausgabe

Nachdem der EuGH die deutsche Ausländermaut gekippt hatte, hält Verkehrsminister Andreas Scheuer die Verträge weiter unter Verschluss. Es wird vermutet, dass ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »