Letztes Update am Mo, 15.07.2019 17:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

Sprecher über Merkels Kurzatmigkeit: Kanzlerin sei Treppe hinaufgelaufen

Über den Gesundheitszustand von Angela Merkel wird seit Wochen spekuliert, nachdem sie bei drei öffentlichen Auftritten stark gezittert hatte. Am Sonntag hatte sich Merkel vor Journalisten zu ihrer Teilnahme an der Militärparade am französischen Nationalfeiertag geäußert und dabei etwas schwer geatmet.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

© dpa/AFP/HirschbergerDie deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).



Berlin, Paris – Für die Kurzatmigkeit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel während eines Statements am Sonntag in Paris gibt es laut ihrem Regierungssprecher Steffen Seibert eine einfache Erklärung.

„Die Bundeskanzlerin ist sehr zügig Treppen gestiegen, um rechtzeitig zu den oben wartenden Journalisten zu gelangen, und hat dann unmittelbar ihre Stellungnahme abgegeben“, sagte Seibert am Montag in Berlin. „Da gibt es überhaupt nichts Besonderes zu berichten und schon gar keinen Anlass für Spekulationen“, betonte er.

Merkel hatte sich am Sonntag im Palais Beauharnais, der unweit der Seine gelegenen Residenz des deutschen Botschafters in Paris, vor Journalisten zu ihrer Teilnahme an der Militärparade am französischen Nationalfeiertag geäußert. Sie nannte die Einladung durch Staatspräsident Emmanuel Macron „eine große Geste in Richtung der europäischen Verteidigungspolitik“. Während ihrer kurzen Erklärung im ersten Stock des historischen Gebäudes aus dem 18. Jahrhundert atmete sie schwer. Merkel war in Eile, weil sie unmittelbar anschließend zum Mittagessen auf Einladung Macrons wollte.

Über den Gesundheitszustand der Kanzlerin wird seit Wochen spekuliert, nachdem sie bei drei öffentlichen Auftritten im Stehen stark gezittert hatte. Zuletzt absolvierte sie in der vergangenen Woche die Begrüßung der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen mit militärischen Ehren teilweise im Sitzen. Beide Frauen nahmen für das Abspielen der Nationalhymnen auf Stühlen Platz – ein einmaliger Vorgang. Beim Abnehmen der Militärparade in Paris am Sonntag, bei der sie lange stehen musste, zeigte Merkel kein Zittern. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Aufatmen für die 356 Migranten an Bord des Rettungsschiffes „Ocean Viking“.Seenotrettung
Seenotrettung

Lösung für Migranten auf „Ocean Viking“: Malta genehmigt Landung

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ darf in Malta anlegen. Die 356 Migranten an Bord werden auf die EU-Mitgliedsstaaten Frankreich, Deutschland, Irland, Luxemb ...

Italiens Innenminister Matteo Salvini hat die Regierungskrise losgetreten. Nun wird über das weitere Vorgehen beraten.Krise in Italien
Krise in Italien

Salvini im Abseits: Sozialdemokraten prüfen Allianz mit Fünf Sternen

PD-Chef Zingaretti könnte sich eine Koalition mit den Fünf Sternen vorstellen, jedoch „nicht um jeden Preis“. Berlusconi spricht sich für eine „Mitte-Rechts- ...

Der britische Premierminister Boris Johnson und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron (r.).Brexit-Drama
Brexit-Drama

Johnson gibt sich nach Gespräch mit Macron optimistisch

Boris Johnson sagte nach einem Treffen mit Macron, er sei im Brexit-Streit „ermutigt“ – durch die Gespräche mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel. Auch M ...

brexit2017
Symbolfoto.Deutschland
Deutschland

VW will Namen der Volkswagen-Halle bei AfD-Parteitag verdecken

Die Belegschaft stellte über den Betriebsrat klar, dass sich die Partei „Alternative für Deutschland“ gegen die Werte von VW richte.

Der zurückgetretene italenische Ministerpräsident Giuseppe Conte und Innenminister Matteo Salvini (r.).Internationale Pressestimmen
Internationale Pressestimmen

„Wie ein Vergüngungspark der 60er“: Presse zu Regierungskrise in Rom

Die Regierungskrise in Italien beschäftigt am Donnerstag die Medien. Im Zentrum dabei: Der Plan Salvinis, durch Neuwahlen an die Macht zu kommen.

Weitere Artikel aus der Kategorie »