Letztes Update am Di, 15.10.2019 18:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flüchtlinge

Italienische Küstenwache rettete 290 Migranten vor Lampedusa

Symbolfoto.

© dpa / Opielok Offshore CarriersSymbolfoto.



Circa 290 Migranten an Bord eines Schiffes sind von der italienischen Küstenwache 32 Seemeilen von Lampedusa entfernt in Sicherheit gebracht worden. Die Rettungsaktion erfolgte in maltesischen Gewässern, teilte die italienische Küstenwache am Dienstag mit. Diese warte auf Anweisungen über einen sicheren Landehafen.

Ein Schiff der italienischen Marine rettete unterdessen 75 Migranten an Bord eines Bootes. Dies berichtete die Hilfsorganisation „Alarm Phone“, die Hilferufe von Migranten in Seenot aufnimmt.

Im süditalienischen Tarent wird in der Zwischenzeit auf die am Mittwoch geplante Landung des Rettungsschiffes „Ocean Viking“ mit 176 Migranten an Bord, darunter 33 Minderjährige, gewartet. Die Migranten sollen in einen Hotspot in Tarent eingeliefert werden. Danach sollen sie umverteilt werden. Zur Umverteilung schaltete die italienische Regierung die EU-Kommission ein. (APA)