Letztes Update am Fr, 11.01.2019 15:07

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Twitter-Trend

#WienStehtAuf: Twitter-Aufstand gegen Kurz-Sager

Nachdem Bundeskanzler Sebastian Kurz kritisiert hat, in vielen Familien würden „nur mehr die Kinder in der Früh aufstehen“, sind zahlreiche Twitter-Nutzer unter dem Hashtag #Wienstehtauf den Gegenbeweis angetreten - und aufgestanden.

Bundeskanzler Sebastian Kurz bei der Regierungsklausur in Mauerbach.

© APA/Roland SchlagerBundeskanzler Sebastian Kurz bei der Regierungsklausur in Mauerbach.



Wien — Heftiger Widerstand schlägt aktuell Bundeskanzler Sebastian Kurz aufgrund eines Wien-Sagers bei der Regierungsklausur in Mauerbach entgegen. Im Zusammenhang mit der Mindestsicherungsreform sagte er am Donnerstag: „Ich glaube nicht, dass es eine gute Entwicklung ist, wenn immer weniger Menschen in der Früh aufstehen, um zu arbeiten und in immer mehr Familien nur mehr die Kinder in der Früh aufstehen, um zur Schule zu gehen." Kurz spielte damit auf die hohen Arbeitslosenzahlen der Hauptstadt im Vergleich zu Restösterreich an.

Die provokante Behauptung bewegte unzählige Twitter-Nutzer dazu, den Gegenbeweis anzutreten. Unter dem Hashtag #Wienstehtauf teilen sie mit, wann, wofür und aus welchem Grund sie aufstehen.

Spott erntet der Bundeskanzler darüber hinaus für ein Twitterposting aus dem Jahr 2010, in dem er schrieb "lang schlafen, kurz wählen gehen ;-)".

Einen ähnlichen Twitter-Trend trat Kurz im Frühjahr 2018 los. Unter dem Hashtag #AnswerlikeKurz machten sich Nutzer damals über die ausweichenden Antworten des Kanzlers lustig. (kla)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Gottfried Waldhäusl (FPÖ).Nach Kritik
Nach Kritik

Wirbel um Waldhäusl: Landesrat wollte Volksanwälte abschaffen

Der niederösterreichische FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl zog wieder mit einer Äußerung scharfe Kritik auf sich. Nachdem die Volksanwaltschaft den Umgang m ...

Außenministerin Karin Kneissl bestätigte, dass Österreich in den Entscheidungsprozess zwischen CSU und CDU nicht eingebunden wurde.Innenpolitik-Blog
Innenpolitik-Blog

Nach AG-Antisemitismus-Skandal: Gruppenmitglied im Außenressort

Seit Dezember 2017 ist in Österreich eine schwarz-blaue Bundesregierung unter der Führung von Kanzler Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Strache (FPÖ) im Amt. Im Inn ...

koalition
Peter Pilz hat den ehemaligen Finanzminister Grasser im Visier.Causa Eurofighter
Causa Eurofighter

Eurofighter-U-Ausschuss: Pilz zeigt Grasser wegen Falschaussage an

Der Abgeordnete der Liste Jetzt präsentierte einen angeblichen neuen Zeugen in der Causa und sieht den Einfluss des Ex-Finanzministers auf den Eurofighter-Ka ...

Michael Häupl zeigt sich empört. Regierung bekämpft nicht die Armut, sondern die Armen.Innenpolitik
Innenpolitik

Michael Häupl im Interview: „Kurz’ Vorwurf ist völlig daneben“

Wiens Altbürgermeister Michael Häupl steigt zurück in den Ring, steht bereit mit „blitzblanker Rüstung“. Er wehrt sich gegen die Angriffe der Bundesregierung ...

koalition
(Symbolfoto)Opferschutz
Opferschutz

Gewalt an Frauen: Notruf, strenge Strafen und Unterricht geplant

Nach den jüngsten Gewalttaten gegen Frauen plant die türkis-blaue Regierung härtere Strafen für Wiederholungstäter und Vereinfachungen beim Betretungsverbot. ...

koalition
Weitere Artikel aus der Kategorie »