Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 01.04.2019


Österreich

Innenminister Kickl lässt bei der Polizei umbauen

Es gibt eine neue Struktur und neue Aufgaben für die Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilungen in den Landespolizeidirektionen.

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ).

© REUTERSInnenminister Herbert Kickl (FPÖ).



Wien – Bei der Polizei wird umstrukturiert. „Die Aufgaben der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilungen werden auf zwei Abteilungen aufgeteilt“, sagt FPÖ-Innenminister Herbert Kickl. Fortan werde es in den Landespolizeidirektionen jeweils eine Einsatzabteilung (EA) sowie eine Fremden- und Grenzpolizeiliche Abteilung (FGA) geben.

Durch die Einsatzabteilung werde sichergestellt, „dass die besonderen Einsatzkräfte der Polizei landesweit mit ausreichendem Personal und Gerät jederzeit einsatzbereit sind“, befindet Kickl. Besondere Einsatzkräfte seien etwa „die Einsatzeinheiten, Polizeidiensthundeführer, Alpinpolizisten, sprengstoff- und gefahrenstoffkundige Organe, Verhandlungsgruppen, szenekundige Beamte und Mitglieder des Abschiebepools“.

Die Fremden- und Grenzpolizeiliche Abteilung koordiniere künftig „alle grenz- und fremdenpolizeilichen Maßnahmen sowie den Einsatz der Fremden- und Grenzpolizeilichen Einheit PUMA“. Sie sei „auch Ansprechstelle für fremdenpolizeiliche Maßnahmen in den Stadt- und Bezirkspolizeikommanden“.

Die Spezialisten der FGA würden „komplexe Amtshandlungen“ übernehmen – und teils auch in Fremden- und Grenzpolizeiinspektionen Dienst machen. „Diese auf Grenz- und Fremdenpolizei spezialisierten Dienststellen werden für Amtshandlungen im Bereich Asyl und Ausgleichsmaßnahmen zuständig sein – sowie für die Grenzkontrollen ausreichende Personalressourcen sicherstellen.“

Im Innenministerium werden die Neuerungen so argumentiert: In den vergangenen Jahren seien „die Herausforderungen an die Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilungen in den Landespolizeidirektionen stark angestiegen. Verantwortlich dafür waren vor allem die anhaltende Migrationskrise, die dadurch verstärkten Grenzkontrollen sowie die erhöhte Gefährdungslage durch den unkontrollierten Zuzug von Asylwerbern.“

Der Tiroler Landespolizeidirektor Helmut Tomac lobt Kickl für sein Tun: „Durch die Trennung des Einsatzes von Grenz- und Fremdenpolizei wird den Entwicklungen und Anforderungen des Polizeieinsatzes in Tirol Rechnung getragen, die Arbeit in beiden Tätigkeitsfeldern wird nachhaltig verbessert und optimiert.“ (kale)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Norbert Hofer warnt vor Türkis-Grün.Regierungsbildung
Regierungsbildung

Hofer warnt ÖVP vor Koalition mit „Weltuntergangssekte“

Der FPÖ-Chef sieht eine Koalition der ÖVP mit den Grünen als den falschen Weg und macht Sebastian Kurz ein Angebot: Die FPÖ stehe im Fall des Scheiterns eine ...

koalition
Newsblog Wahl 2019
Newsblog Wahl 2019

Sondierungen: Kogler präsentierte grünes Verhandlungsteam

Bundespräsident Van der Bellen erteilte ÖVP-Chef Kurz den Auftrag zur Regierungsbildung. Die Sondierungsgespräche laufen. Wir berichten im Newsblog.

koalition
Greenpeace-Aktivisten bei einer Protestaktion vor der Automobilmesse (IAA) in Frankfurt. (Symbolfoto)Innenpolitik
Innenpolitik

Österreich verfehlte Klimaziele: Greenpeace und Co. kündigen Klage an

„Die Politik kann nicht einfach ihre eigenen Regeln brechen“, begründen die NGOs den Schritt. Österreich sei weiterhin europaweit eines der Schlusslichter im ...

Philippa und Heinz-Christian Strache.Exklusiv
Exklusiv

Vilimsky: Höheres Gehalt für Philippa war „Straches Wunsch“

Die Gehaltserhöhung für dessen Frau habe Ex-FPÖ-Klubchef Heinz-Christian Strache begehrt, sagt FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky. Er habe diesen abgesegnet ...

koalition
Nationalrat
Nationalrat

Weiblicher, größer: Grüner Parlamentsklub traf sich zum ersten Mal

Der Parlamentsklub der Grünen ist auf 26 Mandatare angewachsen. Mit 15 Frauen ist der Klub so weiblich wie nie. Zahlreiche neue Gesichter sind dabei.

koalition
Weitere Artikel aus der Kategorie »