Letztes Update am Di, 23.07.2019 18:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vor Wahl

Herausgeber Helmut Brandstätter verlässt „Kurier“

Brandstätter wird seit längerem mit einer Kandidatur bei den NEOS in Verbindung gebracht, diesen Plan will er nun umsetzen.

Seit vergangenem Jahr war Brandstätter nicht mehr Chefredakteur.

© APA/GEORG HOCHMUTHSeit vergangenem Jahr war Brandstätter nicht mehr Chefredakteur.



Wien – Herausgeber Helmut Brandstätter verlässt den Kurier aus freien Stücken. Das teilte die Zeitung am Dienstag per Aussendung mit. Der frühere TV-Journalist war bereits seit vergangenem Jahr nicht mehr Chefredakteur der Zeitung. Brandstätter wird seit längerem mit einer Kandidatur bei den NEOS in Verbindung gebracht. Er kündigte für Donnerstag eine entsprechende Entscheidung an.

Am Mittwoch wird der erfahrene Journalist sein Buch „Kurz & Kickl - Ihr Spiel mit Macht und Angst“ präsentieren, in dem er sich kritisch mit der gescheiterten türkis-blauen Regierung auseinandersetzt. Am selben Tag ist bei den NEOS eine Vorstandssitzung angesetzt, bei der die Partei entscheidet, ob sie eine Wild Card für einen Quereinsteiger auf der Bundesliste vergibt. Brandstätter gilt als klarer Favorit.

Wichtige Rolle für den Kurier

Beim Kurier bekleidete Brandstätter, der davor unter anderem für den ORF und Puls 4 gearbeitet hatte, von 2010 bis 2018 die Position des Chefredakteurs, ab 2013 war er auch Herausgeber. Dabei habe er einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssteigerung des Mediums geleistet, erklärte der Vorsitzende des Aufsichtsrats Erwin Hameseder in der Aussendung. Dass er die Reichweite des Kurier in einem herausfordernden Medienmarkt stabil halten habe können, sieht Thomas Kralinger, Geschäftsführer des Kurier-Medienhauses, als Verdienst Brandstätters.

Dieser selbst kündigte in der Aussendung an, am Donnerstag bekannt zu geben, ob er in der Welt der Medien bleibe oder in die Politik wechsle. In jedem Fall werde er für einen starken, kritischen und unabhängigen Journalismus kämpfen, den Österreich dringend brauche.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Trennung zwischen Kurier und Brandstätter hatte sich schon länger abgezeichnet. Erst am Montag war bekannt geworden, dass der Herausgeber keine Artikel mehr schreiben soll, bis die Entscheidung über eine Kandidatur bei der Nationalratswahl gefallen ist. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

ÖVP-Chef Sebastian Kurz und Generalsekretär Karl Nehammer.Newsblog Wahl 2019
Newsblog Wahl 2019

ÖVP sieht in FPÖ-Plänen “Widerspruch“, Historikerbericht laut Hofer fertig

Bundespräsident Van der Bellen erteilte ÖVP-Chef Kurz den Auftrag zur Regierungsbildung. Die Sondierungsgespräche laufen. Wir berichten im Newsblog.

koalition
Der Grüne Bundessprecher Werner Kogler bei der Vorstellung des Sondierungsteams der Grünen am Dienstag.Regierungsbildung
Regierungsbildung

Koglers Sondierungsteam steht: Differenzen zur ÖVP „enorm“

Grünen-Chef Werner Kogler erklärte bei der Präsentation seines Verhandlungsteams, dass er die „Erwartungen nicht zu hoch hängen“ wolle. Dennoch werde man „po ...

koalition
Norbert Hofer warnt vor Türkis-Grün.Regierungsbildung
Regierungsbildung

Hofer warnt ÖVP vor Koalition mit „Weltuntergangssekte“

Der FPÖ-Chef sieht eine Koalition der ÖVP mit den Grünen als den falschen Weg und macht Sebastian Kurz ein Angebot: Die FPÖ stehe im Fall des Scheiterns eine ...

koalition
Greenpeace-Aktivisten bei einer Protestaktion vor der Automobilmesse (IAA) in Frankfurt. (Symbolfoto)Innenpolitik
Innenpolitik

Österreich verfehlte Klimaziele: Greenpeace und Co. kündigen Klage an

„Die Politik kann nicht einfach ihre eigenen Regeln brechen“, begründen die NGOs den Schritt. Österreich sei weiterhin europaweit eines der Schlusslichter im ...

Philippa und Heinz-Christian Strache.Exklusiv
Exklusiv

Vilimsky: Höheres Gehalt für Philippa war „Straches Wunsch“

Die Gehaltserhöhung für dessen Frau habe Ex-FPÖ-Klubchef Heinz-Christian Strache begehrt, sagt FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky. Er habe diesen abgesegnet ...

koalition
Weitere Artikel aus der Kategorie »