Letztes Update am Mo, 09.09.2019 16:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


FPÖ

Stenzel-Auftritt bei Identitären befeuert Verbots-Diskussion

Nach dem Auftritt der nicht amtsführenden Wiener FPÖ-Stadträtin bei den rechtsextremen Identitären hat die ÖVP nun ein Verbot des Vereins im Visier. Auch die SPÖ will ein Verbot prüfen lassen. Die FPÖ verteidigt Stenzel und warnt vor einer „Gesinnungsdiktatur“.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Walter Gruber • 09.09.2019 10:46
Wieder mal bewahrheitet sich; Dummheit schützt vor Strafe. Zumindest in der FPÖ
Franz Haun • 09.09.2019 09:23
Was soll man von dieser Parteienhüpferin Stenzel halten.Zuerst ÖVP, dann angebiedert an die FPÖ, weil sie bei den Türkisen kein Mandat mehr bekam und jetzt noch bei den Identitären mitmarschieren. Vermutlich nur um des Geldes Willen..
Hartlieb Wild • 09.09.2019 09:22
Als Absolventin der Studien der Publizistik, Politischen Wissenschaften und Zeitgeschichte sollte Frau Stenzel wohl klar sein, daß Fackelzüge ein historisch stark belastetes Symbol von Menschen verachtenden Diktaturen sind. Also, schon wieder einmal ein „Einzelfall“, bei dem Hofer vielleicht durchgreift, auch wenn es Vilimsky wie üblich schönredet … ----------------- Schaffen wir Klarheit für Österreich – und vergessen wir auch nicht, daß es KURZ war, der Blau entgegen vielfacher seriöser Warnungen an die Macht gebracht hat. Auch das darf am 29. nicht belohnt werden. – Es gibt etliche seriöse Alternativen zu Kurz und Blau!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen