Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 21.10.2019


Exklusiv

Nur keinen Fehler machen: Taktieren in Richtung neue Bundesregierung

Jetzt kommt die Zeit für politische Feinspitze. Taktiker und Fallensteller sind am Werk. Keiner will allzu schnell als Verlierer beim Simultanschach den Tisch verlassen müssen. Wenn doch, dann mit einer guten Erzählung.

Sebastian Kurz weiß, dass er wieder Kanzler wird. Aber mit wem wird er regieren?

© APASebastian Kurz weiß, dass er wieder Kanzler wird. Aber mit wem wird er regieren?



Von Michael Sprenger

Wien – Alle Akteure kennen einander seit Monaten nur allzu gut. Aus dem Parlament – wo die Rollen bis zum vorzeitigen Ende der rechtskonservativen Koalition zwischen ÖVP und FPÖ klar verteilt waren. Im Wahlkampf, in zahlreichen Konfrontationen der Spitzenkandidaten, konnten sie zudem die Schwächen und Stärken des jeweils anderen in einer Ausnahmesituation studieren. Im Wahlkampf kehrte mit den Grünen die zuletzt außerparlamentarische Kraft auf die innenpolitische Bühne zurück, die nunmehr Teil des neuen Kräfteparallelogramms ist.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die Bestellung des FPÖ-Politikers Peter Sidlo zum Finanzvorstand der Casinos Austria zog weite Kreise.Causa Casinos
Causa Casinos

Casinos-Aktionär Sazka will Peter Sidlo als Vorstand entlassen

Casinos-Affäre: Sazka-Gruppe drängt darauf, dass Blauer abberufen wird. FPÖ-Chef beteuert, Personalentscheidungen seien transparent gewesen.

Innenpolitik-Blog
Innenpolitik-Blog

Wiener FPÖ hortete Goldbarren in Osttiroler Bauernhaus

Die Casinos-Affäre bestimmt weiter die Innenpolitik. Laut Grünen-Chef Kogler dürften die Verhandlungen mit der ÖVP noch länger dauern. Mehr dazu im News-Blog ...

koalition
Eine Szene aus dem "Ibiza-Video", das dem "Spiegel" und der "Süddeutschen Zeitung" zugespielt wurde.Ibiza-Affäre
Ibiza-Affäre

Mutmaßliche Einfädler des Ibiza-Videos weiter in Verwahrungshaft

Die Verdächtigen dürften aus dem Umfeld des Privatdetektivs stammen, der eine Schlüsselrolle beim Ibiza-Video gespielt haben soll. Unter anderem bestehe der ...

koalition
„Der freiheitliche Geist von Anstand und Bodenständigkeit“ habe gelitten, befindet Haimbuchner – wegen „einer Art Popstarkultur“.Exklusiv
Exklusiv

„Neustart“ der Blauen ist vertagt

Strache ist als FPÖ-Chef zwar Vergangenheit, sein Polit-Treiben aber nach wie vor präsent — ebenso wie der Unmut von Funktionären und Sympathisanten.

FPÖ-Chef Norbert Hofer ging in der Casinos-Affäre in die Offensive.Causa Casinos
Causa Casinos

FPÖ-Chef Hofer verteidigt Personalrochaden bei ÖBB und Co.

Als Verkehrsminister will Norbert Hofer (FPÖ) alle Personalentscheidungen „transparent durchgeführt“ haben. Eine WhatsApp-Nachricht an den damaligen Finanzmi ...

koalition
Weitere Artikel aus der Kategorie »