Letztes Update am Mi, 16.05.2018 10:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bürgerkrieg

OPCW bestätigte Einsatz von Giftgas im Februar in Syrien

Bei einem Angriff in der Stadt Saraqib hat die syrische Regierung offenbar das Gift Chlorgas eingesetzt, bestätigte jetzt die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen.

© AFPEin syrisches Kind wird nach einem Giftgasangriff in einer kleinen Klinik behandelt.



Den Haag – Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) hat den Einsatz von Giftgas bei einem Angriff in Syrien im Februar bestätigt. Eine Erkundungsmission sei zu dem Ergebnis gekommen, dass in der Stadt Saraqib am 4. Februar Chlorgas aus Zylindern freigesetzt worden sei, teilte die Organisation am Mittwoch in Den Haag mit.

Das Chlorgas sei „wahrscheinlich als chemische Waffe eingesetzt worden“, resümierten die Experten. Nach Luftangriffen der Regierungstruppen wurden in der nordwestlich gelegenen Stadt in der Provinz Idlib damals elf Menschen mit Atembeschwerden behandelt. (APA/AFP)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Türkei/Istanbul
Türkei/Istanbul

Fall Khashoggi: Suche in Haus des Konsuls und Konsulat zu Ende

Die Suche nach Spuren des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi an der Residenz des Konsuls wurde abgeschlossen. Zu Ergebnissen gab es noch keine Angaben.

Konflikte
Konflikte

Oppositionsführer in Malaysia festgenommen

Der malaysische Oppositionsführer Ahmad Zahid Hamidi ist wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen worden. Der Präsident der United Malays Nat...

Strafzölle
Strafzölle

USA kippen im Streit mit China Vorwurf der Währungsmanipulation

Die USA verzichten vorerst darauf, China als Währungsmanipulator zu brandmarken. IWF-Chefin Christine Lagarde, fürchtet, dass es neben einem Handels- auch ei ...

Türkei/Saudi-Arabien
Türkei/Saudi-Arabien

Fall Khashoggi: Türkei durchsucht Haus des saudischen Konsuls

Nach den USA haben nun auch die Außenminister der G7 und die EU-Außenbeauftragte vom Königreich Aufklärung verlangt.

Konflikte
Konflikte

UN-Syriengesandter de Mistura kündigt Rücktritt an

Er werde sein Amt „aus persönlichen Gründen“ Ende November aufgeben, teilte de Mistura im UN-Sicherheitsrat mit. Der Rücktritt war seit einiger Zeit erwartet ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »