Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 18.05.2018


Landespolitik

Landtag stärkte Studienstandort Landeck

© WenzelDer Studienstandort Landeck ist für die nächsten fünf Jahre finanziell abgesichert.Foto: Wenzel



Landeck – Das Bachelorstudium „Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus“ am Standort Landeck ist finanziell bis 2023 abgesichert, zudem startet das Masterstudium „Destinationsentwicklung“ im Herbst 2019. Die entsprechenden Beschlüsse hat der Tiroler Landtag am Mittwoch einstimmig gefasst.

Unter dem Motto „Bildungsstandort Landeck wird weiter gestärkt“ trafen dazu Reaktionen der Oberländer Mandatare sowie von Landecks Stadtchef Wolfgang Jörg ein. „Die Beschlüsse zur Fortführung des Bachelorstudiums und Einführung des Masterstudiums begrüße ich sehr“, hob Jörg hervor. „Für Landeck entwickeln sich neue Impulse. Junge Menschen kommen, beleben die Stadt und auch den Wohnungsmarkt, etwa im Stadtteil Perfuchs.“

LA Benedikt Lentsch von der SPÖ spricht von einer richtungsweisenden Entscheidung. „Investitionen in die Bildung sind Investitionen in unsere Zukunft.“ Nur müsse allerdings die Wohnsituation für Studierende evaluiert werden. „Viele müssen pendeln, weil sie keine passende Wohnung finden.“ Die Stadt sollte Überlegungen zum Bau eines Studentenheimes anstellen, so Lentsch.

Der Oberländer NR Dominik Schrott (ÖVP) sieht „ein Vorzeigeprojekt und neue Impulse zur nachhaltigen Weiterentwicklung ländlicher Regionen sowie des Wissenschafts- und Tourismuslandes Tirol“. Dezentralisierung von Bildung werde auch in Zukunft ein Thema für das Oberland sein, so Schrott. Der Ausbau des Standortes Land­eck mit dem Masterstudium stelle einen zukunftsweisenden Bildungsbaustein für den Tourismus dar. (TT, hwe)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

EXKLUSIV
EXKLUSIV

Pitztaler Gletscher: Grat zerstört, Skiweg verboten

Trotz behördlichen Stopps wurde der Skiweg am Pitztaler Gletscher weitergebaut. Die BH untersagt jetzt die Benützung.

Nach Südtirol-Wahl
Nach Südtirol-Wahl

Causa Doppelpass: Südtirols Schützen nehmen Platter unter Beschuss

Das Land Tirol werde die Doppelpass-Initiative der türkis-blauen Bundesregierung nicht forcieren, erklärte Tirols LH Platter am Dienstag. Vom Südtiroler Schü ...

Südtirol-Wahl
Südtirol-Wahl

Köllensperger nach Wahlerfolg: „Das war erst der Anfang“

Das „Team Köllensperger“ ist die Überraschung der Landtagswahl, sein Spitzenkandidat will noch höher hinaus. Auch die rechtspopulistische Lega darf sich als ...

Südtirol-Wahl
Südtirol-Wahl

Nach Südtirol-Wahl: Kompatscher ringt nun um Regierung

Nach der Landtagswahl in Südtirol dürfte die Regierungsbildung schwierig werden. Die SVP büßt 3,8 Prozentpunkte ein und muss wahrscheinlich mit der rechten L ...

Landespolitik
Landespolitik

Schulbehörde in Tirol wird auf neue Beine gestellt

Die Verteilung der Schüler sorgt für Diskussionen. Die AHS-Gewerkschaft sieht „große Gefahren“ und fürchtet ein Hineinregieren der Bürgermeister.

Weitere Artikel aus der Kategorie »