Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 29.08.2018


Bezirk Reutte

Tourismus im Außerfern wird in die Pflicht genommen

Am Freitag lädt die regionale Gruppe des Transitforums zur Veranstaltung „Staufrei’s Außerfern“ und fordert dabei Sofortmaßnahmen.

Vor allem an den Wochenenden kommt der Fernpass als Urlauberroute in den Süden nicht aus den Verkehrsmeldungen heraus.

© TscholVor allem an den Wochenenden kommt der Fernpass als Urlauberroute in den Süden nicht aus den Verkehrsmeldungen heraus.



Reutte – Fritz Gurgiser und seine Mitstreiter von der Transitforum-Gruppe Oberland-Außerfern laden, wie berichtet, am Freitag zur Veranstaltung „Staufrei’s Außerfern“ am Reuttener Isserplatz (18 Uhr). In einem offenen Brief wenden sie sich nun an die Gemeinden der Bezirke Reutte, Imst und Landeck sowie die Bezirkshauptmannschaften und zuständigen Landesbehörden. Diese seien „zur Umsetzung von Maßnahmen verpflichtet“.

Die Gruppierung hat nun sechs Sofortmaßnahmen für die Fernpass- (B179), Mieminger (B189) und Tiroler Bundesstraße (B171) zusammengestellt, die sie am Freitag auch öffentlich diskutieren wollen: